Eine Ära der Jazz-Geschichte im Konzert

Dritte Veranstaltung des „Musikalischen Sommers in Ostfriesland“ führte nach Gristede

Wiefelstede. Jazzfans vertrauen ihm blind und buchen die Karten, ohne das Programm zu kennen: Wenn Meinhard „Obi“ Jenne beim Musikalischen Sommer auftritt, dann ist die Zusammenstellung der Musiker exzellent und das Konzert stets perfekt und ausverkauft, heißt es in einer Pressemitteilung des Musikalischen Sommers in Ostfriesland.

Martin Sasse (Klavier), Eva Leticia Padilla (Gesang), Mini Schulz (Kontrabass) und Meinhard „Obi“ Jenne beim Konzert in Gristede. Bild: Karsten Gleich

Am Dienstag (21. Juni) war Jenne auf dem Wiefelsteder Anwesen Gut Horn. Mit dabei war der beim Musikalischen Sommer-Publikum bekannte Stuttgarter Kontrabassist Mini Schulz und zum ersten Mal der Pianist Martin Sasse. Der Kölner hat im Laufe seiner Bühnenkarriere mit nahezu allen Legenden des internationalen Jazz zusammengearbeitet. Frontfrau und Stimme des Abends war die Sängerin Eva Leticia Padilla, eine in Deutschland lebende New Yorkerin mit mexikanischen und puertoricanischen Wurzeln.

Gemeinsam widmeten sich die vier Musiker den großen Komponisten der Jazzgeschichte, die die Ära des „Great American Songbook“ mitgeschrieben haben, von George Gershwin, Cole Porter und Jerome Kern bis zu Jazz-Ikonen wie Aretha Franklin und James Brown.