Bischöfin wird ins Amt eingeführt

Emden. Am Sonntag, dem 11. Februar, führt Landesbischof Ralf Meister die neue Regionalbischöfin des Evangelisch-lutherischen Sprengels Ostfriesland-Ems, Sabine Schiermeyer, in ihr Amt ein. Das geht aus einer Pressemitteilung von Pressesprecherin Dr. Hannegreth Grundmann hervor. Der Festgottesdienst beginnt demnach um 14 Uhr in der Martin-Luther-Kirche.

Wird Nachfolgerin von Regionalbischof Dr. Detlef Klahr: Sabine Schiermeyer. Bild: Grundmann

Im Anschluss gibt es Grußworte aus den Bereichen Politik, Kultur und Ökumene. Es sprechen Meta Janssen-Kucz, Vizepräsidentin des Niedersächsischen Landtags, Rico Mecklenburg, Präsident der Ostfriesischen Landschaft, und Kirchenpräsidentin der Evangelisch-reformierten Kirche, Dr. Susanne Bei der Wieden. Nach dem Gottesdienst wird zu einem Empfang eingeladen.

Musikalisch gestaltet wird der Gottesdienst von Kirchenmusikdirektor Johannes Geßner an der Orgel, von dem Sprengel-Ensemble mit Landesposaunenwart Hayo Bunger, von der Kantorei der Martin-Luther-Kirchengemeinde unter der Leitung von Kirchenkreiskantor Marc Waskowiak mit Brigitte Höhn am Klavier, Doris Reinke (Gesang) und Lina Waskowiak (Orgel und Schlagzeug).

Sabine Schiermeyer (56) stammt aus Ostercappeln bei Osnabrück. Sie studierte Evangelische Theologie in Münster und Göttingen. Das Vikariat, den Vorbereitungsdienst für künftige Pastoren, absolvierte sie in Fallersleben und im Predigerseminar Hildesheim. 1997 wurde Sabine Schiermeyer in Rhode (Kirchenkreis Wolfsburg) zur Pastorin ordiniert. Sie arbeitete in diesem Amt in Fallersleben, Osnabrück, Banteln (Kirchenkreis Hildesheimer Land-Alfeld) und Rinteln. Seit September 2021 war sie Superintendentin des Kirchenkreises Stolzenau-Loccum. Sabine Schiermeyer ist auch als Autorin und Sprecherin von Andachten im NDR Hörfunk bekannt. Sie ist verheiratet und Mutter von drei Kindern.

Regionalbischöfe werden auf zehn Jahre gewählt und vom Landesbischof ernannt. Der Sprengel Ostfriesland-Ems ist einer von sechs Bezirken der Evangelisch-lutherischen Landeskirche Hannovers. Die 155 Kirchen- und Kapellengemeinden mit rund 297 000 Mitgliedern verteilen sich auf die sechs Kirchenkreise Aurich, Emden-Leer, Emsland-Bentheim, Harlingerland, Norden und Rhauderfehn. Der Amtssitz der Regionalbischöfin ist Emden. Die dortige Martin-Luther-Kirche ist ihre Predigtkirche.