Kunstabend mit Keno Bergholz

Emden. Am 6. Februar startet die Talk-Reihe am langen Kunstabend der Kunsthalle Emden mit Keno Bergholz. Das teilt die Kunsthalle in einer Pressemitteilung mit. Bergholz ist Emder, Ostfriese und Hörfunk-Moderator bei Radio Bremen. Direktorin Lisa Felicitas Mattheis werde sich ab 19 Uhr im Rahmen des Formats „auf ein Bier mit…“ mit dem Medien-Profi unterhalten, der seit fast zehn Jahren ständiger Mitarbeiter der ARD ist – hauptsächlich als Morgen-Moderator, aber auch als Programmgestalter und Formatentwickler im Hörfunk. Außerdem ist er seit vielen Jahren selbstständig als Event- und Medienproduzent.

Bei all diesen Tätigkeiten sei Keno Bergholz seiner Heimatstadt immer treu geblieben. Man kenne ihn hier aus dem Online-Format Emden.TV, als Teil des Filmfestes Emden-Norderney oder als Musikiker – unter anderem auch in der Kunsthalle. Bergholz ist verheiratet, lebt in Hamburg und sammelt Musikinstrumente. Auch das Kochen gehöre zu seinen Leidenschaften.

Zugleich gäbe der Kunstabend Gelegenheit, bereits vor der offiziellen Eröffnung die völlig umgestalteten Sammlungspräsentationen „Expressionismus. unverstanden, angegriffen, gefeiert“ ab 17 Uhr kostenlos zu besichtigen (ohne Führung). Die Kunstabend-Führungen werden im März fortgesetzt. Am 10. Februar startet die kommende große Geburtstags-Ausstellung „Bilder wie Energiemaschinen. Otto van de Loo zum Hundertsten“ (bis 12. Mai).

An diesem Abend sorgt wieder die Bar der Jungen Freunde für kalte Getränke gegen kleine Spende zugunsten des Ankaufsbudgets. Der Eintritt ist ab 17 Uhr dank der Aloys Wobben Stiftung kostenlos.

► Der lange Kunstabend bis 21 Uhr findet an jedem ersten Dienstag eines Monats statt, ab 17 Uhr ist der Eintritt frei.