„Weltklassik“ gibt Benefiz für Bürgerbad

Rysum. Das Format „Weltklassik am Klavier“ lädt am Sonnabend, 13. April, zu einem Konzert ein, das als Benefiz für das Van Ameren-Bad gedacht ist. Um 17 Uhr spielt Kaan Baysal sein Programm „Ein einsamer Aufschrei von ganzem Herzen“, in dem Robert Schumann, Sergej Prokofjew, Béla Bartók und Franz Liszt vertreten sind. Der Programmtitel orientiert sich an einer Aussage Schumanns, dass seine erste Klaviersonate „ein einsamer Aufschrei vom ganzen Herzen“ nach Clara ist.

Spielt in Rysum: Pianist Kaan Baysal. Bild: Haarstick

Kaan Baysal (Jahrgang 2003) begann im Alter von fünf Jahren mit dem Klavierspiel. Als Elfjähriger wurde er als Solist des Istanbuler Musikfestivals für die Aufführung eines Haydn- Konzertes ausgewählt. Nach einem gemeinsamen Auftritt wurde er von Lang Lang ausgewählt, um am Allianz Junior Music Camp in Barcelona teilzunehmen. 2017 wurde Baysal die Auszeichnung „Junger Musiker des Jahres“ bei den Donizetti Classical Music Awards zuteil.

Im gleichen Jahr gewann er den 1. Platz beim César-Franck-Wettbewerb, 2018 den 1. Platz beim Pietro-Argento-Wettbewerb, 2019 die Goldmedaille beim 1. Internationalen Musikwettbewerb und den 2. Platz beim International Lang Lang Grand Canal-Competition. Er gewann den Mozart-Solistenpreis in der Mozart-Gala im November 2019. Baysal studiert an der Staatlichen Hochschule für Musik und Darstellende Kunst in Mannheim und ist ein Student von Professor Wolfram Schmitt-Leonardy.

► Eintritt: 35 Euro, Jugendliche bis 18 Jahre zahlen keinen Eintritt, Reservierung: Tel. 0151 125 855 27 oder info@weltklassik.de