„Musikalischer Sommer“ gastiert in Larrelt

Larrelt. Der „Musikalische Sommer in Ostfriesland“ gastiert am Donnerstag, 18. Juli, um 20 Uhr in der Larrelter Kirche. Es spielt das Varga Quartett aus Wien. Auf dem Programm stehen Werke von Mozart, Schubert und Tschaikowski.

Spielt Kammermusik in der Kirche zu Larrelt: das Varga-Quartett aus Wien. Bild: Monarca Studios

Das junge Kammermusik-Ensemble war bereits im letzten Jahr in Carolinensiel zu Gast. Es zeichne sich, so Pressesprecher Karsten Gleich, „durch seine originelle und brillante Interpretation der Wiener Klassik, sowie auch der Werke späterer Komponisten wie Franz Schubert aus“.

In Larrelt erklingt dessen Quartettsatz in c-Moll, der vom Komponisten als Teil eines Streichquartetts angelegt wurde, das jedoch unvollendet blieb. Erst durch die Initiative Johannes Brahms‘, der auf unbekanntem Wege an die Partitur gelangt war, kam Schuberts Quartettsatz 1867 zur Uraufführung – durch das seinerzeit berühmte Hellmesberger-Quartett.

Schon zu Lebzeiten seien viele der Kompositionen Pjotr Iljitsch Tschaikowskys weltbekannt geworden, heißt es in der Pressemitteilung des Festivals. Der Komponist sei eher von westlichen Einflüssen geprägt gewesen, „reiste getrieben und oft durch die Welt und schrieb als 36jähriger das in diesem Konzert erklingende 3. Streichquartett in es-Moll zu großen Teilen auf Reisen“. Bereits bei der Uraufführung im März 1876 habe die Hörer ganz besonders der dritte Satz, das „Andante funebre e doloroso“, berührt.

Drittes Werk ist Mozarts Streichquartett G-Dur, KV 387. Mit dem Komponieren dieses Werkes begann er Weihnachten 1782, beendet wurde es am Silvestertag 1782. Das Quartett, das als Reverenz an den verehrten Joseph Haydn als erstes eines Sechser-Zyklus angelegt war, wurde ein Jahr nach Haydns Streichquartetten op. 33 komponiert, die als Beginn der Wiener Klassk gelten.

► Eintritt: 44 / 33 / erm. sechs Euro, Reservierung: Telefon 0 49 41 / 9 91 13 64 oder www.musikalischersommer.com.