Schlagwort: Diakonie

Clementiner-Schlüssel ist jetzt im Museum

Emden. Der Freundes- und Förderkreis des Ostfriesischen Landesmuseums hat am Montag, 5. September, 1820dieKUNST offiziell einen silbernen Schlüssel der Clementiner-Bruderschaft von 1837 übergeben. Vorsitzender Dr. Gerold Eilers hatte den Schlüssel – 12,5 Zentimeter lang, 103 Gramm schwer, aus 13-lötigem Silber gefertigt – beim Kunsthandel Helga Matzke in Grünwald bei München für 4700 Euro erworben (KiE

Förderverein kauft Schlüssel der „Clementiner“

Emden. Der Förderverein des Ostfriesischen Landesmuseums hat einen silbernen Schlüssel der Clementiner-Bruderschaft zu Emden aus dem Jahr 1837 gekauft. Das 12,5 Zentimeter lange und 103 Gramm schwere Stück aus 13-lötigem Silber wurde von dem Kunsthandel Helga Matzke in Grünwald bei München angeboten. Gerold Eilers, Vorsitzender des Freundeskreises ließ sich diese Offerte nicht entgehen. Er informierte

Tradition der „Clementiner“ wird fortgeführt

Oberbürgermeister ist Mitglied der Bruderschaft geworden Emden. Die älteste Wohlfahrtseinrichtung Emdens hat sich neu formiert. Sechs Bürger, darunter Emdens Oberbürgermeister Tim Kruithoff, wollen die „Clementiner-Bruderschaft“ weiterhin am Leben erhalten. Das teilt Schaffer Dr. Benjamin van der Linde mit. Im Dezember 2021 habe in der Konsistorienstube der Neuen Kirche das erste Treffen stattgefunden, um die Tradition

Warum 14 Emder Bedürftige unterstützen

Emden. Sie sind Männer, sie sind reformiert, sie sprechen Plattdeutsch. Bei festlichen Gelegenheit tragen sie zeremonielle Spanische Mäntel, und sie kommen einmal im Jahr bei ihren „Gebern“ vorbei und erbitten eine Spende, die sie an Arme und Flüchtlinge weitergeben – die 14 Diakone der „Diaconie der Fremdlingen Armen“. Und glaubt man dem derzeitigen „Bruder Cassier“