Kategorie: Reportagen

In entrückte Zeiten und an ferne Orte

Serie über die Schätze aus der Johannes a Lasco Bibliothek, Teil 8 Von Dr. Michael Weichenhan Emden. Bücher zu lesen erweitert buchstäblich den Horizont. Sie lassen in längst vergangene Zeiten reisen und an weit entfernte Orte. Lesend kann man zum Weltbürger werden. Ein Buch, das seine Leser in entrückte Zeiten und an ferne Orte entführt,

Neue Wege gehen – Zusammenhänge ermitteln

Emden. Freitagabend. Volles Haus in der Kunsthalle Emden. Stimmengewirr. Die Jungen Freunde der Kunsthalle servieren Cocktails und Drinks, auf den Stehtischen bieten sich in Gläschen Nüsse und Süßigkeiten an. Kunsthallen-Direktorin Lisa Felicitas Mattheis steht im Atrium des Hauses und bekennt: „Ich kann es gar nicht glauben, dass dieser Vorstoß der Butenostfriesen geklappt hat!“ Doch –

Alte Musik im Haus von Johanna und Deddine

Das „Organeum – Orgelakademie Ostfriesland“ in Weener feiert sein 25-jähriges Bestehen Weener. „Ein Geburtstagsgeschenk für einen 12-Jährigen“, sagt Ludolf Heikens – und weist auf einen Kabinettschrank, in dem sich eine klangvolle Orgel aus dem Jahr 1790 verbirgt. Das vor 232 Jahren beschenkte Geburtstagskind war ein Bauernsohn, und der Reichtum der Polderbauern war in jener Zeit

„Ich wollte auf keinen Fall nach Ostfriesland!“

Die langjährige Pastorin von Groothusen und Visquard, Heike Schmid, verabschiedet sich in den Ruhestand Visquard. In diesen letzten Tagen zittert ihre Stimme ab und an einmal, weil sie viele Aufgaben ihres Amtes zum letzten Mal erledigt. „Da muss ich manchmal tüchtig schlucken“, sagt Heike Schmid in schöner Offenheit. Denn so sehr die reformierte Theologin sich

Literatur, deren Lektüre klüger macht

Serie: Verborgene Schätze der Johannes a Lasco Bibliothek, Teil 7 Von Dr. Michael Weichenhan Emden. Es gibt Bücher, die mit der Zeit vergessen werden und ausschließlich der historischen Neugier wegen von den Staubschichten befreit werden, die sich auf sie gelegt haben. Und es gibt solche, die selbst nach Jahrhunderten noch immer faszinieren. Sie bedeckt kein

„Nah am Wasser“ mitten auf dem Land

Fehnhusen. Wenn man in Richtung Norden fährt, an Engerhafe vorbei, führt gleich die nächste Straße, die nach rechts abbiegt, über eine hübsche Allee nach Fehnhusen, einer Siedlung auf einem Geestrücken. Ein Bauernhof mit einem Wohnhaus von 1906 fällt durch schöne Fenster im alten Stil auf. Hier, in völliger ländlicher Ruhe wohnen Adelheid Wilts-Müller und der

Geschichte eines Leuchters

Greetsiel. Das Steinhaus Greetsiel hat erhält jetzt nach und nach seine vom verstorbenen Vorbesitzer geplante Ausstattung – Möbel des 17. Jahrhunderts, Stühle aus derselben Zeit, ein Tisch aus der Zeit des Dreißigjährigen Krieges. Auch an die Beleuchtung hatte der einstige Besitzer des Gebäudes, der Greetsieler Jan Smidt, gedacht. Als er 2019 starb und das Haus

Erinnernd, erkundend, in wehmütigem Schmerz

Emden. Ein Bildband und ein Prosawerk – und beides handelt von demselben Menschen – dem Emder Heinrich Wehkamp (1914 bis 2003), Schriftsetzer, Grafiker, Designer, Maler, Zeichner, und seiner Familie. Geschrieben und herausgegeben wurden die beiden Bände vom Sohn, Professor Dr. Dr. Karl-Heinz Wehkamp (Bremen). Bemerkenswert: Beide Bücher führen auf ihre Art in das alte Emden

Dem Leben einen Rhythmus geben

Wie in Holtland Ostern gefeiert wird Holtland. Die Kirche ist 750 Jahre und der Maria geweiht. Das schlichte Langhaus führt unter einer Vielzahl von Kerzenleuchtern zum Altar mit seinem Retabel. Dessen Motiv zeigt in berührender Weise das Abendmahl, so wie es sich in vielen ostfriesischen Kirchen findet. Jesus teilt Brot und Wein mit seinen Jüngern.

Einblicke in die gesamte bekannte Welt

Serie: Verborgene Schätze der Johannes a Lasco Bibliothek, Teil 6 Von Dr. Michael Weichenhan Emden. Die Buchbestände der Johannes a Lasco-Bibliothek halten schöne Überraschungen bereit. Vor einiger Zeit fiel mir ein umfangreiches naturkundliches Werk aus dem 18. Jahrhundert auf, das ich hier eigentlich gar nicht erwartet hatte: Die „Histoire naturelle, général et particulière“ (Allgemeine und

Das historische Gedächtnis Ostfrieslands

Von Dr. Michael HermannLeiter des Niedersächsischen Landesarchivs Abteilung Aurich Aurich. Am 9. April 1872 – mit dem Dienstantritt des ersten wissenschaftlichen Archivbeamten, Dr. jur. Ernst Friedländer – setzte die Geschichte des Königlich Preußischen Staatsarchivs in Aurich ein, so dass die heutige Abteilung Aurich des Niedersächsischen Landesarchivs inzwischen auf eine 150jährige Geschichte zurückblicken kann. Gründung des

Sichern und Bewahren

Emden. Die Johannes a Lasco Bibliothek bietet Kirchengemeinden in Ostfriesland einen besonderen Service an. Sie übernimmt deren Alt-Archive, um historische Kirchen-, Kirchenrechnungs- und Urkundenbücher, Sterberegister, Tauf- oder Ehelisten, aber auch Schulakten dauerhaft zu sichern und zu bewahren. Bislang übernommene Archive sind die der reformierten Gemeinden Borssum, Jemgum, Marienchor und Böhmerwold. Schon vor Jahren kamen die

Ein Zettelkasten als „Urquelle“

Emden. Johannes Berg, Vorstandsmitglied der Gesellschaft für bildende Kunst und vaterländische Altertümer, wollte im März 2021 eigentlich nur das Archiv der KUNST ein wenig aufräumen und hatte sich deshalb im Magazin der Ostfriesischen Landschaft in Borssum eingefunden, wo die Unterlagen aufbewahrt werden. Was er dann im Keller des Magazins fand, verschlug nicht nur ihm den

Ein Stück Emder Vergangenheit

Von Dr. Klaas-Dieter Voß Emden. Das mit Abstand älteste Stück im Inventarverzeichnis der reformierten Gemeinde Emdens ist eine etwas unscheinbar wirkende Messingschüssel, die im Spiegel Adam und Eva am Baum der Erkenntnis bzw. den Sündenfall mit einer nicht mehr lesbaren gotischen Umschrift zeigt. Es handelt sich um eine sogenannte Beckenschlägerschüssel, die um das Jahr 1500

Ein Förderverein feiert Geburtstag

Emden. Es sei kein richtiges rundes Jubiläum, aber doch ein Ereignis, das man bedenkenswert nennen dürfe, meint der Vorsitzende des Freundes- und Förderkreises des Ostfriesischen Landesmuseums e.V.,Dr. Gerold Eilers. Und verweist auf die Gründung des Kreises zu Beginn des Jahres 1987. Der Verein ist also in in diesen Tagen 35 Jahre alt geworden – und

Schwierige Physik in geschliffener Sprache

Serie: Verborgene Schätze der Johannes a Lasco Bibliothek, Teil 5 Von Michael Weichenhan Emden. Es ist ein buchstäblich merk-würdiges Buch, in dem heute geblättert wird: Die Erstausgabe der „Elemens de la philosophie de Neuton. Mis à portée de tout le monde“ aus dem Jahre 1738. Verfasst und „allen zur Kenntnis gebracht“ hat die „Elemente der

Den Funkenflug anregen

Emden. Sie hat Tee zubereitet – und eine Zwei-Liter-Kanne mit Kaffee. „Unsere Kaffeemaschine kann nur solche Riesenmengen kochen“, sagt Jasmin Alley und zuckt die Achseln. Doch ob Kaffee oder Tee auf den Tisch kommen, ist ihr eigentlich egal. „Ich bin da anpassungsfähig.“ Anpassungsfähig zu sein, viele Dinge aufnehmen zu können und, wie sie selber sagt,

Die Bibel „vernünftig“ erklärt

Serie: Verborgene Schätze der Johannes a Lasco Bibliothek, Teil 4 Von Michael Weichenhan Emden. Seit kurzer Zeit zählt ein wundervolles altes Buch zu den Beständen der JaLB. Sein Inhalt aber erschließt sich nicht ohne weiteres, und es mutet deshalb zunächst ein wenig „kurios“ an: „Mathesis Mosaica“ lautet der Titel, was sich erst einmal mit „Mosaische

Die Ruhe weg!

Eine beliebte Mitarbeiterin der Ostfriesischen Landschaft hat sich aus der Institution verabschiedet. Aurich. Sie verfügt über 21 Jahre Festivalerfahrung, hat sich dann aber doch entschlossen, ein Studium aufzunehmen und sich von einer sehr geschätzten Arbeit zu trennen. Wibke Heß (44) gehört seit 2000 zur Ostfriesischen Landschaft und arbeitete dort im Kulturbereich. Wie von selbst rutschte

„Matthias, mach‘ weiter!“

Leer. Der Pianist Matthias Kirschnereit, der am Sonntag, dem 16. Januar, im Theater an der Blinke ein Konzert zu seinem 60. Geburtstag gegeben hat, verbindet mit diesem Datum ein besonderes Ereignis. Vor zehn Jahren, am 16. Januar 2012, wurde ihm die Intendanz eines Kammermusikfestivals angetragen, das er dann unter dem Namen „Gezeiten-Konzerte“ zum Erfolg führte.