Musical-Revue mit Comedians

Emden. Am Dienstag, 26. Oktober, steht um 19.30 Uhr in der Nordseehalle ein Musical auf dem Programm. „The show must go on“ mit dem Untertitel „Am Broadway ist die Hölle los“ führt mitten hinein in ein „Spiel im Spiel“. Denn hinter die Kulissen einer Musical-Show, deren Premiere für den Abend geplant ist. Aber es geht

Gedenken an die Männer von Putten

Teil 1 Engerhafe. Die diesjährige Gedenkveranstaltung des Vereins „Gedenkstätte KZ Engerhafe e.V.“ widmet sich am kommenden Sonnabend, 23. Oktober, ab 15.30 Uhr den „Männern von Putten“. Das teilte der Verein am Montag (18. Oktober) im Rahmen einer Pressekonferenz mit. Das niederländische Dorf Putten wurde 1944 von der Wehrmacht zerstört, 661 Männer kamen in deutsche Konzentrationslager,

Kunstraub im Nationalsozialismus

Aurich. Im Rahmen der gemeinsamen Veranstaltungsreihe von Landschaftsbibliothek und Niedersächsischem Landesarchiv – Abteilung Aurich – wird zu einem Vortrag ins Landschaftsforum der Ostfriesischen Landschaft in Aurich eingeladen. Referent ist Magister Georg Kö, der am Ostfriesischen Landesmuseum Emden die Provenienzforschung vorantreibt. Kö spricht über „Die KUNST und der Kunstraub im Nationalsozialismus“ Der Vortrag findet am 1.

Party mit den „Blindfischen“

Aurich. Die Gezeitenkonzerte der Ostfriesischen Landschaft laden im Nachgang zum Sommerfestival 2021 zu einem Kinderkonzert ein. Dieses findet am 6. November um 15 Uhr in die Stadthalle Aurich ein. Zu Gast sind „Die Blindfische“. Seit über 25 Jahren wissen die Musiker aus Oldenburg mit ihrer Mischung aus kindgerechten Texten und Rockmusik zu begeistern. Dieses Ma

Harm und Joke sind wieder unterwegs

Oldersum. Die kleinkriminellen Werftarbeiter Harm und Joke aus Oldersum treiben wieder ihr Unwesen. Im dritten Band mit vergnüglichen Kurzkrimi-Reihe „Echte Oldersumer“ von Lübbert R. Haneborger begegnen die Leser den beiden Mannsbildern und ihren Erlebnissen im kleinen Ems-Ort wieder. Und ohne, dass er es sich vorgenommen hätte, berühren die Geschichten sehr aktuelle Themen wie den Klimawandel,

Ein Themenabend über Krebs

Emden. Die „Gesellschaft der Freunde der Johannes a Lasco Bibliothek“ lädt am 4. November um 19 Uhr zu einem Themenabend über Krebs in die Johannes a Lasco Bibliothek ein. Referent ist der in Oldenburg lebende Autor mit ostfriesischen Wurzeln, Andreas Wojak (68). Er hat vor langer Zeit eine Krebserkrankung überstanden, deren Verlauf sich über sieben

Elementare Bausteine der Welt

Boen. Eine neue Ausstellung ist im Atelier Schnelle in Bunde am Wochenende (16. Oktober) eröffnet worden. Die in Cuxhaven lebende Künstlerin Marita Schlicker zeigt ihre Schau „secret garden“. Es handelt sich um rund 40 Arbeiten, die, so Laudatorin Dr. Annette Kanzenbach, ein Beispiel sind für eine sehr spezielle künstlerische Aufarbeitung der „elementaren Bausteine der Natur“.

„Kunst“ stellt Programm bis zum Jahresende vor

Emden. Die Gesellschaft für bildende Kunst und vaterländische Altertümer, kurz „1820dieKUNST“ genannt, hat ihr Programm für die nächsten drei Monate vorgestellt. Es umfasst Vorträge, den Museumstag und eine Exkursion. ► Am 26. Oktober um 19.30 Uhr referiert die wissenschaftliche Mitarbeiterin im Ostfriesischen Landesmuseum, Dr. Annette Kanzenbach, über ein Gemälde des Johannes Verhagen, „Mose schlägt Wasser

85 Minuten Musik zum Verzaubern

Emden. Am 23. Oktober gastiert ab 19.30 Uhr das Philharmonische Orchester Bremerhaven unter Leitung von Generalmusikdirektor Marc Niemann in der Martin-Luther-Kirche. Auf dem Programm stehen Mozarts Sinfonie Nr. 38, die „Prager“ von 1786 (Aufführungsdauer 30 bis 35 Minuten), sowie sein Klarinettenkonzert A-Dur, KV 622 von 1791 (Aufführungsdauer etwa 30 Minuten). Bemerkenswert ist dabei der 2.

Neue Kirche: Turmsanierung beginnt 2022

Emden. Die seit langem geplante Sanierung des Türmchens auf dem Dach der Neuen Kirche soll nun 2022 starten. Das teilte der 2. Vorsitzende des Vereins, Dietmar Frerichs, mit. „Das wird unser nächstes Bauprojekt.“ Hilfreich dabei sei nicht nur die Tatsache, dass man auf eine Förderung des Amtes der Beauftragten der Bundesregierung für Kultur und Medien