Kategorie: Allgemein

Fuhrmannshof bietet jetzt auch Theater

Rysum. Der Fuhrmannshof in Rysum ist die Heimat der Reihe „Weltklassik am Klavier“. Jetzt kommt zur Musik auch noch das Wort hinzu. Das teilt Veranstalterin Kathrin Haarstick mit. In einer Kooperation mit der Ländlichen Akademie Krummhörn (LAK) werde an jedem dritten Sonnabend im Monat zu Erzähltheater, szenischen Lesungen und einem Musiktheaterstück eingeladen. In diesem Jahr

Neuer Flügel wird eingeweiht

Norden. Am Dienstag, 27. Februar, lädt die Ludgeri-Kirchengemeinde um 19 Uhr ins Gemeindehaus in der Norddeicher Str. 159 zu einem Klavierabend ein. „Bereits im letzten Jahr wurde dort ein alter, besonders klangschöner Bechstein-Flügel angeschafft und vom Orgelbaumeister und Klavierbauer Bartelt Immer aufwändig restauriert“, erläutert Kantor Thiemo Janssen. Nun könne die Probenarbeit der verschiedenen Ludgeri-Chöre angemessen

Passionszeit für Kinder und Jugendliche

Emden. Gemeinsam mit der Evangelisch-lutherischen Kirche bietet das Ostfriesische Landesmuseum Emden bis zum 24. März ein interkulturelles und interreligiöses Programm für Kinder und Jugendliche während der Passionszeit an. „Das Programm ,Himmel auf Erden für Kinder und Jugendliche‘ ist Teil unserer Neuausrichtung“, sagt Jasmin Alley, Direktorin des Museums, „Das Programm richtet sich an alle Kinder und

Zehn Museen blicken „van Huus to Huus“

Ostfriesland. Insgesamt zehn Museen, die im Museumsverbund Ostfriesland zusammengeschlossen sind, widmen sich in diesem Jahr aus unterschiedlichen Blickwinkeln der gebauten Umwelt in der Region – an der Küste, auf den Inseln und im Binnenland – und den Menschen, die sie geplant und bewohnt haben. Das teilt die Ostfriesische Landschaft mit. Die Schau „Van Huus to

Christine Günnel am Vorlesetelefon

Aurich. Vom 21. Februar bis zum 6. März liest Autorin Christine Günnel aus Ostvictorbur am Vorlesetelefon Ostfriesland ihre plattdeutsche Geschichte „Stine in Nood“. Aus technischen Gründen handelt es sich um eine Aufnahme aus dem Archiv. Christine Günnel schreibt seit Jahren plattdeutsche Lyrik und Prosa. Sie wurde bekannt durch ihre plattdeutschen „Stine“-Bücher und durch den hochdeutschen

Evangelische Gemeinden wählen Vorstände

Emden. Ab dem 7. Februar bekamen rund zwei Millionen Kirchenmitglieder in der Evangelisch-lutherischen Landeskirche Hannovers Post. Das teilt die Pressestelle des lutherischen Sprengels Ostfriesland-Ems mit. Erstmals verschicke die Landeskirche Hannovers an alle Wahlberechtigten die Briefwahlunterlagen für die Kirchenvorstandswahl. Neben der Briefwahl könne die Abstimmung online erfolgen. In zwei Dritteln der Kirchengemeinden gäbe es auch die

Künstlerische Tiefe eines menschlichen Dramas

Emden. Der Emder Singverein von 1805 lädt am kommenden Sonntag, 18. Februar, um 17 Uhr in die Martin-Luther-Kirche ein. Auf dem Programm steht die Johannes-Passion von Johann Sebastian Bach – ein hochdramatisches Oratorium. „Für mich war die Möglichkeit, dieses Werk aufzuführen, der Grund, überhaupt die Chorleitung in Emden zu übernehmen,“ sagt Clemens-C. Löschmann über die

Tag der offenen Tür im Kostümfundus

Aurich. Am Donnerstag, 7. März, findet von 15 bis 17.30 Uhr beim Kostümfundus der Ostfriesischen Landschaft ein kostenfreier Tag der offenen Tür statt. Im Sammlungszentrum für historisches ostfriesisches Kulturgut in der Skagerrakstraße 15 in Aurich besteht dann die Möglichkeit, unter der fachkundigen Leitung von Anke Friedewold und Margret Meiners die umfangreichen Bestände kennenzulernen. Der seit

Emder sollen Innenstadt mitgestalten

Emden. Die Stadt Emden strebt an, dass die Bürger selbst die Innenstadt und die Straße Am Delft mitgestalten. Dazu gibt es umfangreiche Vorüberlegungen, in die Anregungen, Vorstellungen und Wünsche der Bürger einfließen sollen. Das teilt das Pressebüro der Stadt mit. Den Auftakt dazu bilden Stadtteilspaziergänge und anschließende Diskussionsrunden mit verschiedenen Interessensgruppen. Dazu zählen beispielsweise Eigentümer

Filme vom Winter 1979

Norden. „Vor 45 Jahren kam der große Winter – Historische Filme aus dem Norderland“ ist der Titel des Vortrags von Helmut Fischer, der am Mittwoch, dem 28. Februar, um 19.30 Uhr im Ostfriesischen Teemuseum Norden, Am Markt 36, stattfindet. In dem audiovisuellen Vortrag stehen Ereignisse und Impressionen des strengen Winters 1979 im Norderland auf dem

Diplomatie zur Absicherung der Herrschaft

Aurich. Am Montag, 19. Februar, findet um 19.30 Uhr im Ständesaal der Ostfriesischen Landschaft am Georgswall 1 in Aurich der Vortrag „Fürstin Christine Charlotte (reg. 1665 bis 1690) und die Außenbeziehungen Ostfrieslands“ statt. Im Rahmen der Veranstaltungsreihe „Landeskundliche Vorträge zur Geschichte Ostfrieslands“ wird er gemeinsam von der Landschaftsbibliothek und dem Niedersächsischen Landesarchiv – Abteilung Aurich

Preisträger „Jugend musiziert“ konzertieren

Leer. Am Sonnabend, dem 10. Februar, findet das Preisträgerkonzert des diesjährigen 61. Regionalwettbewerbes „Jugend musiziert“ um 15 Uhr in der Kreismusikschule Leer statt. In dem Konzert wirken diejenigen Teilnehmer des Wettbewerbs mit, die eine Wertung von 23 und mehr Punkten bekommen haben und damit zum Landeswettbewerb nach Hannover fahren, um dort ihr Können erneut zu

Diplomatie als zentrales Mittel

Aurich. Die Landschaftsbibliothek und das Niedersächsische Landesarchiv – Abteilung Aurich – laden am 19. Februar um 19.30 Uhr im Rahmen der gemeinsamen Veranstaltungsreihe „Landeskundliche Vorträge zur Geschichte Ostfrieslands“ zum zweiten Vortrag dieses Jahres in den Ständesaal der Ostfriesischen Landschaft nach Aurich ein. Referentin ist Rieke Becker, wissenschaftliche Mitarbeiterin der Universität Paderborn. Sie beleuchtet die diplomatischen

Vielfalt tierischer Stimmen in der Musik

Rysum. Am Sonnabend, 24. Februar, lädt Weltklassik am Klavier zum nächsten Konzert in den Fuhrmannshof nach Rysum ein. Zu Gast sind die japanische Pianistin Julia Ito und der koreanische Flötist Utum Yang, die 2015 das „Duo Fantasia“ gründeten. Das Ehepaar ist Absolvent der Meisterklasse der Musikhochschule München und wohnt in Tutzing am Starnberger See. Zur

Vortrag über Emden im 17. Jahrhundert

Emden. Am 20. Februar lädt 1820dieKUNST um 19 Uhr zu einem Vortrag des gebürtigen Emders Dr. Benjamin van der Linde in den Rummel des Rathauses am Delft ein. „Macht, Glanz und Kaufmannsgeist. Emden im 17. Jahrhundert“ ist die Veranstaltung übertitelt, den die Programmkommission der KUNST organisiert hat. Der Vortrag zeichnet ein Bild Emdens im 17.

„Die Saterfriesen“ singen Schlager

Saterland. Am Valentinstag ist zum ersten Mal ein Schlager auf Saterfriesisch im Radio zu hören. Das teilt Henk Wolf vom Seeltersk Kontoor mit. Ein Gelegenheitschor aus dem Saterländer Rathaus hat unter dem Namen „Die Saterfriesen“ den Hit von Peter Sebastian und Tina Heeschen „Ganz ganz tief in meinem Herzen“ auf Saterfriesisch aufgenommen. Das Lied trägt

Paten sollen wieder Museumsschätze retten

Emden. Die Aktion „Paten retten Museumsschätze“ im Ostfriesischen Landesmuseum soll einen zweiten Durchlauf erfahren. Das geht aus einer Pressemitteilung von 1820DieKUNST hervor. Objekte, die dringend auf eine Restaurierung warten, will die Kuratorin der Gemäldesammlung, Dr. Annette Kanzenbach, am 13. Februar um 19 Uhr im Rahmen des Formates „Neue Dienstagsrunde“ vorstellen. Der erste Durchgang der Aktion

Lebhafte Erinnerungen an aufregende Zeiten

Emden. Am Sonntag, 11. Februar, lädt die Kunsthalle um 12.30 Uhr zur ersten Veranstaltung für ihre neue Ausstellung „Bilder wie Energiemaschinen. Otto van de Loo zum Hundertsten“ (bis 12. Mai) ein. Kuratorin Kristin Schrader führt im Atrium ein öffentliches Gespräch mit Künstlerin E. R. Nele und Galeristin Marie-José van de Loo. „Es dürfte spannend und

Erweiterte Orgel in Loga wird vorgestellt

Loga. Am Sonnabend, dem 10. Februar, wird um 17 Uhr zur konzertanten Vorstellung der erweiterten Ahrend & Brunzema-Orgel in die Evangelisch-reformierte Kirche in Loga eingeladen. In einer von Pastor Präses Ingo Brookmann geleiteten Feierstunde stellt Landeskirchenmusikdirektor Winfried Dahlke die Klangwelt der erweiterten Orgel vor. Laut Pressemitteilung des ebenfalls von Dahlke geleiteten Organeums, wird er dabei

Am Telefon vorgelesen

Emden. In der Zeit vom 7. bis zum 21. Februar ist Hilde Nörder-Hülsebus aus Emden mit ihrer Geschichte „De Buckerstohl“ am Vorlesetelefon Ostfriesland zu hören. Hilde Nörder-Hülsebus wurde 1928 in Riepe geboren und ist in Bedekaspeler Marsch am Großen Meer aufgewachsen. Sie lebte dann bis zu ihrem Tode im Jahr 2014 in Emden. Ihre Texte

Kunstabend mit Keno Bergholz

Emden. Am 6. Februar startet die Talk-Reihe am langen Kunstabend der Kunsthalle Emden mit Keno Bergholz. Das teilt die Kunsthalle in einer Pressemitteilung mit. Bergholz ist Emder, Ostfriese und Hörfunk-Moderator bei Radio Bremen. Direktorin Lisa Felicitas Mattheis werde sich ab 19 Uhr im Rahmen des Formats „auf ein Bier mit…“ mit dem Medien-Profi unterhalten, der

Epochen im Dialog

Aurich. Das Programm „Weltklassik am Klavier“ präsentiert am 11. Februar um 17 Uhr in der reformierten Kirche in Aurich die Pianistin Nadezda Pisareva (Jahrgang 1987). In ihrem Programm „Dialog der Epochen!“ stellt sie Ludwig van Beethoven (1770 bis 1827) und Felix Mendelssohn-Bartholdy (1809 bis 1847), Jean-Philippe Rameau (1683 bis 1764) und Sergej Prokofjew (1891 bis

Teemuseum bietet Auszeit vom Karneval

Norden. Das Ostfriesische Teemuseum Norden ist in der Karnevalszeit vom 7. bis zum 14. Februar täglich von 11 bis 16 Uhr geöffnet. Das teilt das Museum in einer Pressemitteilung mit. „Das Museum bietet somit eine Auszeit vom Karneval und vom Alltagsstress“, heißt es in dem Schreiben. Dabei könne die Gelegenheit genutzt werden, die noch bis

5000 Schüler beim Jugendfilmfest Cinéfête

Ostfriesland / Emsland. Ab Donnerstag, dem 25. Januar, dreht sich in den Kinos der Region vormittags alles um französische Filme. Darauf macht die Volkshochschule Emden (vhs) in einer Pressemitteilung aufmerksam. Mehr als 5000 Schülerinnen und Schüler verlegen dann ihren Französisch-Unterricht in die Kinos von Aurich, Emden, Leer, Norden, Meppen, Papenburg und Lingen. Sie alle nehmen

Neues bei KIDS IN!

Emden. Das Veranstaltungsformat KIDS IN! der Museumspädagogik im Ostfriesischen Landesmuseum beginnt zukünftig freitags schon um 15.30 Uhr. Das geht aus einer Pressemitteilung hervor. KIDS IN! ist ein offenes Mitmach-Angebot für Kinder im Alter von sechs bis zehn Jahren. An jedem Freitag wird zu Entdeckungsreisen im Museum und viel Spaß im Atelier der Einrichtung, eingeladen, sagt

Neue Formate im Rathaus Karree

Emden. Die Emder Werbegemeinschaft „Rathaus Karree“ hat im vergangenen Jahr acht große Veranstaltungen durchgeführt und blickt optimistisch in die Zukunft. Denn im kommenden Jahr sollen es neun Veranstaltungen sein, die das „im Herzen der Stadt gelegene Quartier rund um das Ostfriesische Landesmuseum Emden mit zusätzlichem Leben erfüllen“, wie Gerhard Teerling, gemeinsam mit Diethelm Kranz Vereinsvorsitzende

KUNST lädt zur Bremen-Exkursion

Emden. 1820DieKUNST fährt am 10. Februar nach Bremen, um in der dortigen Kunsthalle die Ausstellung „Geburtstagsgäste. Monet bis van Gogh“ zu besuchen. Maximal 30 Personen können die Tour mitmachen, die um 10 Uhr beginnt und nachmittags um 16 Uhr endet. Der Bremer Kunstverein ist privater Träger der Kunsthalle und gehört – wie die KUNST –

Von der Harmonie zur Dissonanz

Rysum. Am Sonnabend, 27. Januar findet um 17 Uhr auf dem Fuhrmannshof in Rysum das nächste Konzert der Reihe „Weltklassik am Klavier“ statt. Es spielt der gebürtige Südkoreaner Henley Jun. Sein Programm reicht von Haydn bis Prokofjew. In der Pressemitteilung des Fuhrmannshofes Heißt es dazu: „Die Haydn-Sonate Nr.31 ist ein erfrischendes und dennoch gut strukturiertes

NDR sendet Gottesdienst aus Weener

Weener. „Lesen und verstehen“ – so lautet das Motto des evangelischen Radiogottesdienstes aus der reformierten Georgskirche in Weener, den NDR Info am 21. Januar ab 10 Uhr überträgt. Im Rahmen der Übertragung, die mit plattdeutschen Anteilen erfolgt, wird „Dat Neei Testament“ vorgestellt, eine Neu-Übersetzung von Evangelien, Apostelgeschichte und neutestamentlichen Briefen in zeitgemäßem Plattdeutsch. Die Predigt

Stiftung vergibt Hans-Beutz-Stipendium

Aurich. Die Hans-Beutz-Stiftung mit Sitz in Aurich vergibt wieder Studien-Stipendien an zwei junge Leute. Bewerben können sich dafür interessierte Schüler des 13. Jahrgangs aus dem Bereich Friesland/Wilhelmshaven/Wittmund. Die Ausschreibung erfolgt für das Wintersemester 2024/2025; Bewerbungsschluss ist der 30. Januar 2024. Das zweijährige Stipendium kann mit einer Anschubfinanzierung von monatlich500 Euro eine ermutigende Entscheidungshilfe darstellen, ein