Kategorie: Allgemein

Zehn Museen blicken „van Huus to Huus“

Ostfriesland. Insgesamt zehn Museen, die im Museumsverbund Ostfriesland zusammengeschlossen sind, widmen sich in diesem Jahr aus unterschiedlichen Blickwinkeln der gebauten Umwelt in der Region – an der Küste, auf den Inseln und im Binnenland – und den Menschen, die sie geplant und bewohnt haben. Das teilt die Ostfriesische Landschaft mit. Die Schau „Van Huus to

Künstlerische Tiefe eines menschlichen Dramas

Emden. Der Emder Singverein von 1805 lädt am kommenden Sonntag, 18. Februar, um 17 Uhr in die Martin-Luther-Kirche ein. Auf dem Programm steht die Johannes-Passion von Johann Sebastian Bach – ein hochdramatisches Oratorium. „Für mich war die Möglichkeit, dieses Werk aufzuführen, der Grund, überhaupt die Chorleitung in Emden zu übernehmen,“ sagt Clemens-C. Löschmann über die

Vielfalt tierischer Stimmen in der Musik

Rysum. Am Sonnabend, 24. Februar, lädt Weltklassik am Klavier zum nächsten Konzert in den Fuhrmannshof nach Rysum ein. Zu Gast sind die japanische Pianistin Julia Ito und der koreanische Flötist Utum Yang, die 2015 das „Duo Fantasia“ gründeten. Das Ehepaar ist Absolvent der Meisterklasse der Musikhochschule München und wohnt in Tutzing am Starnberger See. Zur

„Die Saterfriesen“ singen Schlager

Saterland. Am Valentinstag ist zum ersten Mal ein Schlager auf Saterfriesisch im Radio zu hören. Das teilt Henk Wolf vom Seeltersk Kontoor mit. Ein Gelegenheitschor aus dem Saterländer Rathaus hat unter dem Namen „Die Saterfriesen“ den Hit von Peter Sebastian und Tina Heeschen „Ganz ganz tief in meinem Herzen“ auf Saterfriesisch aufgenommen. Das Lied trägt

Paten sollen wieder Museumsschätze retten

Emden. Die Aktion „Paten retten Museumsschätze“ im Ostfriesischen Landesmuseum soll einen zweiten Durchlauf erfahren. Das geht aus einer Pressemitteilung von 1820DieKUNST hervor. Objekte, die dringend auf eine Restaurierung warten, will die Kuratorin der Gemäldesammlung, Dr. Annette Kanzenbach, am 13. Februar um 19 Uhr im Rahmen des Formates „Neue Dienstagsrunde“ vorstellen. Der erste Durchgang der Aktion

Teemuseum bietet Auszeit vom Karneval

Norden. Das Ostfriesische Teemuseum Norden ist in der Karnevalszeit vom 7. bis zum 14. Februar täglich von 11 bis 16 Uhr geöffnet. Das teilt das Museum in einer Pressemitteilung mit. „Das Museum bietet somit eine Auszeit vom Karneval und vom Alltagsstress“, heißt es in dem Schreiben. Dabei könne die Gelegenheit genutzt werden, die noch bis

Neues bei KIDS IN!

Emden. Das Veranstaltungsformat KIDS IN! der Museumspädagogik im Ostfriesischen Landesmuseum beginnt zukünftig freitags schon um 15.30 Uhr. Das geht aus einer Pressemitteilung hervor. KIDS IN! ist ein offenes Mitmach-Angebot für Kinder im Alter von sechs bis zehn Jahren. An jedem Freitag wird zu Entdeckungsreisen im Museum und viel Spaß im Atelier der Einrichtung, eingeladen, sagt

Neue Formate im Rathaus Karree

Emden. Die Emder Werbegemeinschaft „Rathaus Karree“ hat im vergangenen Jahr acht große Veranstaltungen durchgeführt und blickt optimistisch in die Zukunft. Denn im kommenden Jahr sollen es neun Veranstaltungen sein, die das „im Herzen der Stadt gelegene Quartier rund um das Ostfriesische Landesmuseum Emden mit zusätzlichem Leben erfüllen“, wie Gerhard Teerling, gemeinsam mit Diethelm Kranz Vereinsvorsitzende

Stiftung vergibt Hans-Beutz-Stipendium

Aurich. Die Hans-Beutz-Stiftung mit Sitz in Aurich vergibt wieder Studien-Stipendien an zwei junge Leute. Bewerben können sich dafür interessierte Schüler des 13. Jahrgangs aus dem Bereich Friesland/Wilhelmshaven/Wittmund. Die Ausschreibung erfolgt für das Wintersemester 2024/2025; Bewerbungsschluss ist der 30. Januar 2024. Das zweijährige Stipendium kann mit einer Anschubfinanzierung von monatlich500 Euro eine ermutigende Entscheidungshilfe darstellen, ein

Kreiskantor bietet Chor-Projekte an

Emden. Kirchenkreiskantor Mark Waskowiak bietet im Januar und Februar verschiedene Chor-Projekte an. ► Chorprojekt: Singen für echte Männer Bei der Verabschiedung von Pastor Jebens hat der Chor, der derzeit rund 20 Männer umfasst, das erste Mal öffentlich gesungen. Nun soll im Rahmen eines Wochenendprojektes (Freitag, 19. Januar bis Sonntag, 21. Januar) intensiv gesungen werden. Ort:

Kirchliche Reisen für Kinder und Jugendliche

Leer. Die Evangelisch-reformierte Kirche hat ihr Freizeitprogramm für das Jahr 2024 veröffentlicht. Alle Freizeiten und Seminare für Kinder, Jugendliche und junge Erwachsene finden sich auf der Webseite www.reformiertejugend.de. Mithilfe einer Suchmaske lassen sich die Angebote nach Zielgruppen, Regionen und Zeitraum filtern, heißt es in einer Mitteilung der Pressestelle. Für alle Jugendfreizeiten sind ab 2024 die

Spenden vom Ottifanten-Geburtstag an Caritas

Emden. Der Erlös einer Aktion anlässlich des 50. „Geburtstags“ der Ottifanten ist jetzt an die Caritas übergeben worden. Es kamen 1200 Euro zusammen, die der Emder Tafel zugute kommen sollen. Das Fest wurde von rund 4000 Besuchern gefeiert. Dabei gab es eine besondere Aktion. Es wurden Ottifanten-Merchandising-Artikel von Otto gegen eine Spende angeboten. Überreicht wurde

Runder Tisch „FrauenLeben“ wird 10

Ostfriesland. Der Runde Tisch „FrauenLeben in Ostfriesland“ feiert 2024 sein zehnjähriges Bestehen. Er wurde 2014 in Aurich gegründet und besteht aus den kommunalen Gleichstellungsbeauftragten der Region sowie der Gleichstellungsbeauftragten der Hochschule Emden/Leer. Der Geburtstag der Einrichtung spiegelt sich im Jahresprogramm des Lebendigen FrauenKalenders mit einer digitalen Jubiläumsveranstaltung am 25. April wider. Das gibt der Runde

Musikalische Schätze in voller Pracht

Emden. Die letzte Sonntagsmatinée des Jahres findet am 3. Advent, 17. Dezember, um 11.30 Uhr in der Johannes a Lasco Bibliothek statt. Gestaltet wird die Veranstaltung in dem von Kerzen erleuchteten Mittelschiff von vier Sängerinnen und Sängern sowie von fünf Instrumentalisten. Unter dem Motto „Wie schön leuchtet der Morgenstern“ ist Musik von Johann Kuhnau (1660

„Fröhliche Weihnacht“ in der Luther-Kirche

Emden. Am 16. Dezember findet in der Martin-Luther-Kirche um 15.30 Uhr ein Weihnachtskonzert statt, das eine bunte Mischung weihnachtlicher Musik von vielen verschiedenen Gruppen bietet. Veranstalter Kreiskantor Marc Waskowiak: „So kommen natürlich auch ziemlich viele verschiedene musikalische Stile zusammen – alles aber eher locker.“ Der „Art de Chor“ unter Brigitte Höhn singt mit musikalischer Unterstützung

Leidenschaft für eine „wilde“ Kunst

Emden. Die Kunsthalle Emden eröffnet ihr Ausstellungsjahr 2024 mit einer Schau zum 100. Geburtstag des Münchner Galeristen, Sammlers und Stifters Otto van de Loo: „Bilder wie Energiemaschinen“. Beginn ist am 10. Februar 2024 um 18 Uhr mit einer Veranstaltung, an der Falko Mohrs, Niedersächsischer Minister für Wissenschaft und Kultur, sowie Marie-José van de Loo, Galeristin

Kunstabend-Talk mit Musiker Tim Gressler

Emden. Am 5. Dezember lädt die Kunsthalle Emden zu ihrem nächsten langen Kunstabend bis 21 Uhr ein, wieder bei freiem Eintritt und mit unterhaltsamen Programm. Das teilt die Pressestelle der Einrichtung mit. Der Abend beginnt um 18 Uhr mit einer Führung durch die Ausstellung „KUNST∙STOFF. Textil als künstlerisches Material“, um 19 Uhr folgen der Kunstabend-Talk

Benefiz-Orgelkonzert in Ludgeri

Norden. Am Donnerstag, 28. Dezember, findet um 18 Uhr das Weihnachts-Orgelkonzert in der Norder Ludgerikirche statt – in Kooperation mit dem Rotary Club Norden. Es spielt der Auricher Jannik Gerdes, der an der Musikhochschule in Leipzig Kirchenmusik studiert. Sein Programm: weihnachtliche Orgelmusik von Bruhns, Buxtehude und Bach sowie Weihnachtslieder zum Mitsingen. „Der junge, hochbegabte Auricher

Adventskonzert mit Barockmusik und Punsch

Weener. Am Dienstag, dem 12. Dezember, lädt das Organeum in Weener um 17 Uhr zu einem adventlichen Kammermusikkonzert in die Räume der Villa in der Norderstraße 18 ein. Auf dem Programm stehen deutsche und italienische Triosonaten für Barockoboe, Traversflöte und Basso continuo. Es spielen: Mark Baigent (Barockoboe), Hajo Wienroth (Traversflöte) und Winfried Dahlke (Cembalo). Sie

Besondere Teekannen im Teemuseum

Norden. Schülerinnen und Schüler der Kunstschule Norden haben sich im Ferien-Atelier „It’s Teatime“ mit dem Fertigen von phantasievollen Teekannen beschäftigt. Die Kinder im Vor- und Grundschulalter holten sich im Ostfriesischen Teemuseum Anregungen, die sie dann in der Kunstschule in eigene Entwürfe umsetzten. Das geht aus einer Pressemitteilung des Museums hervor. Zuerst bekamen die Kannen und

Als die Bahn zum 2. Mal nach Aurich kam

Aurich. Am Montag, 4. Dezember, findet um 19.30 Uhr im Forum der Ostfriesischen Landschaft am Georgswall 1 in Aurich der Vortrag „Als die Bahn zum zweiten Mal nach Aurich kam“ statt. Das teilt die Pressestelle der Ostfriesischen Landschaft mit. Im Rahmen der Veranstaltungsreihe „Landeskundliche Vorträge zur Geschichte Ostfrieslands“ wird er gemeinsam von der Landschaftsbibliothek und

Preis für ehrenamtliches Engagement

Norden. Der „Preis der Bürgerstiftung Norden“ geht in diesem Jahr an Rosi Knoke, die aufgrund ihres vielfältigen sozialen Engagements geehrt wird. Frau Knoke sei seit Jahrzehnten in „beispielhafter Art und Weise“ in der Kinder- und Jugendhilfe, in der Integrationsarbeit und für die Norder Tafel tätig, heißt es in einer Pressemitteilung der Stiftung. Der mit 1000

Neue Bildtafel für die Dornumer Kirche

Dornum. Künstler Herbert Müller hat für die St. Bartholomäus-Kirche in Dornum ein Bild geschaffen, das am Mittwoch, dem 22. November, um 19 Uhr im Gottesdienst zum Buß- und Bettag enthüllt werden soll. Das teilt Pastorin Cordula Trauner mit. „Kriegslandschaft Weltkrieg I“ soll den historischen Gedenktafeln, insbesondere aus dem Ersten Weltkrieg, gegenübergestellt werden. Hintergrund des Auftrags

Stadtorchester konzertiert unter neuer Leitung

Emden. Mit Dominik Fakler als neuem Leiter präsentiert sich das Emder Feuerwehr-Stadtorchester am 25. November um 17 Uhr mit einem Konzert in der Neuen Kirche. Das Programm soll bunt werden, es steht unter dem Thema „Gott und die Welt“. Das geht aus einer Pressemitteilung der Stadt Emden hervor. Das Feuerwehr-Stadtorchester wurde 2005 als sinfonisches Blasorchester

Ein friesischer König in Legende und Geschichte

Aurich. Am Sonnabend, 18. November, findet ab 10 Uhr im Forum des Landschaftshauses in Aurich der 23. Tag der ostfriesischen Geschichte statt. Organisiert wird die kostenfreie Veranstaltung von der Ostfriesischen Landschaft und dem Niedersächsischen Landesarchiv – Abteilung Aurich, gemeinsam mit der Fryske Akademy im Rahmen des niederländisch-deutschen Historikernetzwerks der Ems Dollart Region (EDR). Im Mittelpunkt

Ein Leseroboter zum Vorlesetag

Emden. Am Freitag, 17. November, stellt die Stadtbücherei Emden einen neuen „Mitarbeiter“ vor – den humanoiden Leseroboter NAO, der bald seinen „Dienst“ aufnehmen soll. Das geht aus einer Pressemitteilung der Volkshochschule hervor. Die Präsentation geschieht im Rahmen des 20. bundesweiten Vorlesetages. Gestaltet wird dieser Tag in Emden durch eine Lesung von Oberbürgermeister Tim Kruithoff, der

Silberschmiedekunst mit Tintenfischpanzern

Emden. Nach diesem Workshop wird man den Strand mit anderen Augen nach Fundstücken absuchen, prophezeit die der Kunsthalle Emden. Die kleinen weißen halbrunden Schalen, die man dort entdecken kann, sind die Rückenpanzer von Tintenfischen. Schon in der Antike wurden diese Ossa-Sepia-Schalen für den Guss von Metallobjekten benutzt, heißt es in einer Pressemitteilung. In zwei Wochenend-Workshop

Land schreibt Förderung für Autoren aus

Hannover. Das Niedersächsische Ministerium für Wissenschaft und Kultur vergibt im Jahr 2024 Stipendien im Bereich der Literatur. Ab sofort können sich Autoren und Übersetzer, deren Texte oder Biographien einen Bezug zu Niedersachsen haben, für eines der Stipendien bewerben. Insgesamt stehen 44 800 Euro zur Verfügung. Das teilt die Pressestelle des Ministeriums für Wissenschaft und Kultur

Feine Kleinkunst und geheimnisvolle Lichtspiele

Norden. Kultur im Bürgerhaus heißt das Kleinkunstprogramm der Bürgerstiftung Norden. Das Programm für die Saison 2024 liegt jetzt vor und wurde jetzt im Rahmen einer Pressekonferenz vorgestellt. Angereichert wird es durch das Format „Norder Lichtspiele“, das in seine zweite Saison geht. ► Eröffnet wird das Programm im Bürgerhaus mit der A Capella-Formation „Calmus Ensemble Leipzig“,

Krimilesung im Teemuseum

Norden. Am 29. November lädt das Ostfriesische Teemuseum in Norden um 19.30 Uhr zu einer Krimilesung ein. Gemeinsam mit dem Musiker Helmut Bengen macht der Autor Manfred C. Schmidt aus Esens zum zweiten Mal mit einer musikalischen Krimilesung im Rahmen der „Ostfriesischen Krimitage“ Station im Ostfriesischen Teemuseum Norden (Am Markt 36). Schmidt, der bislang die