Autor: admin

Neu: Bewegungsspiele auf Platt

Aurich. Wie bringt man Kindern spielerisch Platt näher? Ab sofort gibt es „Maak mit! Handreichung mit Bewegungsanleitungen auf Platt für Kindergarten und Schule“. Das ist ein bunter Ordner mit knapp 80 Anleitungen. Die Ideen dazu haben Grietje Kammler vom Plattdüütskbüro der Ostfriesischen Landschaft und die beiden Fachberaterinnen Imke Schöneboom und Frauke Müller zusammengetragen. „Wenn wir

1. Posaunenwart der Landeskirche gestorben

Hannover. Das Posaunenwerk der Evangelisch-lutherischen Landeskirche Hannovers trauert um seinen früheren Posaunenwart, Diakon und Pastor im Ruhestand Lothar Thiel. Er ist im Alter von 97 Jahren verstorben. Thiel war von 1958 bis 1973 Posaunenwart und Diakon, später Pastor im Evangelisch-lutherischen Kirchenkreis Rhauderfehn, teilt die Pressestelle des Sprengels Ostfriesland mit. Lothar Thiel wurde 1926 in Halle

Neues bei KIDS IN!

Emden. Das Veranstaltungsformat KIDS IN! der Museumspädagogik im Ostfriesischen Landesmuseum beginnt zukünftig freitags schon um 15.30 Uhr. Das geht aus einer Pressemitteilung hervor. KIDS IN! ist ein offenes Mitmach-Angebot für Kinder im Alter von sechs bis zehn Jahren. An jedem Freitag wird zu Entdeckungsreisen im Museum und viel Spaß im Atelier der Einrichtung, eingeladen, sagt

Neue Formate im Rathaus Karree

Emden. Die Emder Werbegemeinschaft „Rathaus Karree“ hat im vergangenen Jahr acht große Veranstaltungen durchgeführt und blickt optimistisch in die Zukunft. Denn im kommenden Jahr sollen es neun Veranstaltungen sein, die das „im Herzen der Stadt gelegene Quartier rund um das Ostfriesische Landesmuseum Emden mit zusätzlichem Leben erfüllen“, wie Gerhard Teerling, gemeinsam mit Diethelm Kranz Vereinsvorsitzende

Teemuseum bietet inklusive Programme

Norden. Das Ostfriesische Teemuseum Norden bietet seinen Besuchern ab sofort barrierefreie Programme an. „So ist es nun möglich, auch für Gäste mit unterschiedlichen Bedürfnissen und Fähigkeiten gleichermaßen die Faszination der Teekultur erlebbar zu machen“, heißt es in einer Pressemitteilung des Museums. Museumspädagogin Sabrina Roth habe gezielt Programme erarbeitet, um Menschen mit verschiedenen Einschränkungen den Zugang

Neues vhs-Programmheft liegt vor

Emden. Die Volkshochschule Emden (vhs) legt im jetzt herausgegebenen Programmheft für 2024 Schwerpunkte im politisch gesellschaftlichen Bereich. Am 15. Februar geht es um das Thema „Extreme Rechte und ihr Einfluss auf die Bildung“ und am 5. März geben Niedersachsens Sicherheitsbehörden darüber Auskunft, was sie zur Prävention und Bekämpfung von Rechtsextremismus unternehmen. Zu Gast sind an

Positive Haltung zum Plattdeutschen

Aurich. Insgesamt 2637 Personen haben im September 2023 an einer Umfrage des Plattdüütskbüros der Ostfriesischen Landschaft zur plattdeutschen Sprach- und Verstehenskompetenz teilgenommen. Demnach können sich über 93 Prozent der Befragten Ostfriesland nicht ohne Plattdeutsch vorstellen. „Dies belegt deutlich die positive Grundeinstellung zu unserer Regionalsprache und den damit verbundenen Imagewandel“, freut sich Landschaftspräsident Rico Mecklenburg. Denn

Stiftung vergibt Hans-Beutz-Stipendium

Aurich. Die Hans-Beutz-Stiftung mit Sitz in Aurich vergibt wieder Studien-Stipendien an zwei junge Leute. Bewerben können sich dafür interessierte Schüler des 13. Jahrgangs aus dem Bereich Friesland/Wilhelmshaven/Wittmund. Die Ausschreibung erfolgt für das Wintersemester 2024/2025; Bewerbungsschluss ist der 30. Januar 2024. Das zweijährige Stipendium kann mit einer Anschubfinanzierung von monatlich500 Euro eine ermutigende Entscheidungshilfe darstellen, ein

Kreiskantor bietet Chor-Projekte an

Emden. Kirchenkreiskantor Mark Waskowiak bietet im Januar und Februar verschiedene Chor-Projekte an. ► Chorprojekt: Singen für echte Männer Bei der Verabschiedung von Pastor Jebens hat der Chor, der derzeit rund 20 Männer umfasst, das erste Mal öffentlich gesungen. Nun soll im Rahmen eines Wochenendprojektes (Freitag, 19. Januar bis Sonntag, 21. Januar) intensiv gesungen werden. Ort:

Land fördert Leeraner Zollhausverein

Hannover / Leer. Der Zollhausverein Leer e.V. profitiert als einzige soziokulturelle Einrichtung in Ostfriesland von insgesamt rund einer Million Euro Fördergeld, das das Land im ersten Halbjahr 2024 ausschüttet. Das geht aus einer Pressemitteilung des Ministeriums für Wissenschaft und Kultur (MWK) hervor. Demnach erhält der Verein 48 000 Euro für Investitionen in die Veranstaltungstechnik sowie

Kirchliche Reisen für Kinder und Jugendliche

Leer. Die Evangelisch-reformierte Kirche hat ihr Freizeitprogramm für das Jahr 2024 veröffentlicht. Alle Freizeiten und Seminare für Kinder, Jugendliche und junge Erwachsene finden sich auf der Webseite www.reformiertejugend.de. Mithilfe einer Suchmaske lassen sich die Angebote nach Zielgruppen, Regionen und Zeitraum filtern, heißt es in einer Mitteilung der Pressestelle. Für alle Jugendfreizeiten sind ab 2024 die

Kostümfundus sucht Kleidung der 60er

Aurich. Die Ostfriesische Landschaft möchte ihren Kostümfundus erweitern und vervollständigen. Das teilt der Leiter der Kulturagentur der Ostfriesischen Landschaft, Dr. Welf-Gerrit Otto mit, zu dessen Aufgabenbereich auch der Fundus gehört. „Wir stets auf der Suche nach gut erhaltenen und gepflegten Kleidungsstücken und freuen uns über Ihre Spende“, erklärt Otto. Dabei gelte das Interesse auch Kleidung,

Norderneyer Museum würdigt Hildegard Peters

Norderney. Das Museum Nordseeheilbad Norderney würdigt die Malerin Hildegard Peters, die in diesem Jahr ihren 100. Geburtstag gefeiert hätte. Das teilt die Kulturagentur der Ostfriesischen Landschaft mit. Denn die bei der Agentur angesiedelte Graphothek steuerte einige Werke als Leihgaben bei. Das sind neben Werken von Hildegard Peters Arbeiten von Marc Chagall, Flip van der Burgt,

Heller als Sirius

Saterland. In Ramsloh ist zum fünften Mal das sogenannter „Seelter Kneipen-Quiz“ gespielt worden. Dieses findet zweimal im Jahr statt. Neben Spaß und Gemeinschaftsbildung ist ein Ziel, mehr Raum zu schaffen, um die saterfriesische Sprache zu verwenden. Die Fragen werden daher zuerst auf Saterfriesisch gestellt. Sie wurden bei dieser fünften Auflage nicht länger mündlich sondern nur

„SFL Composer“ ist Emdens Weihnachtsschiff

Emden. Der Autotransporter „SFL Composer“ ist das Weihnachtsschiff 2023. Das hat die Pressestelle der Stadt mitgeteilt. Oberbürgermeister Tim Kruithoff überbrachte der 22-köpfigen Besatzung aus diesem Anlass ein großes Weihnachtspaket. Das 200 Meter lange und 32 Meter breite Schiff steht unter dem Management der Emder Reederei Lauterjung. „Ich freue mich, dass wir diese schöne Tradition in

Buch und Videos zum Gemeinde-Jubiläum

Saterland. Die Gemeinde Saterland feiert 2024 ihr 50-jähriges Bestehen. Aus diesem Anlass ist jetzt ein wissenschaftliches Werk erschienen, in dem 16 Experten Texte aus den Bereichen Sprachwissenschaft und Sprachunterricht vorstellen. Unter ihnen sind Saterländer wie die Lehrerinnen Edith Sassen und Ingeborg Remmers, die die didaktische Untermauerung ihres saterfriesischen Lehrwerks „Seeltersk lopt“ beschreiben. Der britisch-japanische Sprachwissenschaftler

Saterfriesische Sprichwörter auf Sitzbänken

Saterland. Alle öffentlichen Bänke in der Gemeinde Saterland werden zur Zeit mit Schildern versehen, auf denen ein Sprichwort oder Spruch auf Saterfriesisch zu lesen ist. Das teilt Henk Wolf vom Seeltersk Kontoor mit. Als erste habe man die Sitzbank neben dem Haupteingang des Rathauses in Ramsloh damit versehen. „Kloukigaid is ’n Goave fon God“ –

Spenden vom Ottifanten-Geburtstag an Caritas

Emden. Der Erlös einer Aktion anlässlich des 50. „Geburtstags“ der Ottifanten ist jetzt an die Caritas übergeben worden. Es kamen 1200 Euro zusammen, die der Emder Tafel zugute kommen sollen. Das Fest wurde von rund 4000 Besuchern gefeiert. Dabei gab es eine besondere Aktion. Es wurden Ottifanten-Merchandising-Artikel von Otto gegen eine Spende angeboten. Überreicht wurde

Verknobelung zugunsten der Seemannsmission

Emden. Der Erlös der Emder Kulturverknobelung geht in diesem Jahr an die Ostfriesische Evangelische Seemannsmission e. V.. Das teilt das Ostfriesische Landesmuseum mit. Die traditionell vom Museum ausgerichtete Verknobelung von Theaterkarten, Büchern, Drucken und weiteren Kulturpreisen erbrachte einen Erlös von 293,60 Euro. Einen symbolischen Scheck erhielt Meenke Sandersfeld, Pastor der Ostfriesischen Seemannsmission und Leiter des

Emder Stadtarchiv zieht um

Emden. Das Stadtarchiv Emden wird vorläufig neue Räume beziehen. Das teilt die Pressestelle der Stadt mit. Das Archiv, das seit Jahren in Räumen der Evangelisch-reformierten Kirche in der Kirchstraße untergebracht war, soll nun ins Arbeitsgericht am Schweckendiekplatz 2 ziehen. Seit Montag (18. Dezember) ist die Einrichtung geschlossen. Und das soll bis zum 1. Februar 2024

Runder Tisch „FrauenLeben“ wird 10

Ostfriesland. Der Runde Tisch „FrauenLeben in Ostfriesland“ feiert 2024 sein zehnjähriges Bestehen. Er wurde 2014 in Aurich gegründet und besteht aus den kommunalen Gleichstellungsbeauftragten der Region sowie der Gleichstellungsbeauftragten der Hochschule Emden/Leer. Der Geburtstag der Einrichtung spiegelt sich im Jahresprogramm des Lebendigen FrauenKalenders mit einer digitalen Jubiläumsveranstaltung am 25. April wider. Das gibt der Runde

Teemuseum auch in Weihnachtsferien geöffnet

Norden. In den Weihnachtsferien ist das Ostfriesische Teemuseum Norden, Am Markt 36, vom 26. Dezember bis zum 06. Januar täglich von 11 bis 16 Uhr geöffnet. Am 24. und 25. Dezember bleibt das Haus geschlossen. Ostfriesische Teezeremonien werden in dieser Zeit dienstags, mittwochs und samstags um 14 Uhr sowie freitags um 12 Uhr angeboten. Weitere

Saterfriesische Grammatik gibt’s jetzt auf Englisch

Saterland. Sprachwissenschaftler aus aller Welt, aber auch Sprachinteressierte können jetzt im Internet nachschlagen, wie saterfriesische Wörter und Sätze gebildet werden. Auf der Grammatikwebsite taalportaal.org ist an sofort eine englischsprachige Grammatik der saterfriesischen Sprache zu finden. Das teilt das Seeltersk-Kontoor der Oldenburgischen Landschaft mit. Geschrieben wurden die bisherigen acht Kapitel von den Sprachwissenschaftlern Eric Hoekstra und

Landesweiter Einsatz fürs Plattdeutsche

Aurich. Grietje Kammler ist zur Sprecherin von „Platt is cool“ gewählt worden. Die Leiterin des Plattdüütskbüros der Ostfriesischen Landschaft setzt sich nun niedersachsenweit für die Förderung und den Erhalt der niederdeutschen Sprache ein. Das teilt die Pressestelle der Ostfriesischen Landschaft mit. Bei „Platt is cool“ handelt es sich um eine Arbeitsgruppe der Arbeitsgemeinschaft der Landschaften

Musikalische Schätze in voller Pracht

Emden. Die letzte Sonntagsmatinée des Jahres findet am 3. Advent, 17. Dezember, um 11.30 Uhr in der Johannes a Lasco Bibliothek statt. Gestaltet wird die Veranstaltung in dem von Kerzen erleuchteten Mittelschiff von vier Sängerinnen und Sängern sowie von fünf Instrumentalisten. Unter dem Motto „Wie schön leuchtet der Morgenstern“ ist Musik von Johann Kuhnau (1660

„Fröhliche Weihnacht“ in der Luther-Kirche

Emden. Am 16. Dezember findet in der Martin-Luther-Kirche um 15.30 Uhr ein Weihnachtskonzert statt, das eine bunte Mischung weihnachtlicher Musik von vielen verschiedenen Gruppen bietet. Veranstalter Kreiskantor Marc Waskowiak: „So kommen natürlich auch ziemlich viele verschiedene musikalische Stile zusammen – alles aber eher locker.“ Der „Art de Chor“ unter Brigitte Höhn singt mit musikalischer Unterstützung

Auricherin erhält Ostfriesischen Schülerpreis

Aurich. In Zusammenarbeit mit dem Niedersächsischen Landesarchiv – Abteilung Aurich hat die Ostfriesische Landschaft den „Schülerpreis für ostfriesische Kultur und Geschichte“ verliehen. Für ihre Arbeit zum Thema „Euthanasie im Nationalsozialismus unter Berücksichtigung regionalgeschichtlicher Aspekte am Beispiel Anni Poppen (Moorhusen)“ erhielt Viktoria Kruse vom Ulricianum Aurich den mit 500 Euro dotierten ersten Preis. „Die Facharbeit von

Emder Grabsteine werden erforscht

Emden. Im Rahmen eines wissenschaftlichen Forschungsprojektes können Grabsteine aus der Großen Kirche, der Gasthauskirche und der Kirche Nesserland aufgearbeitet werden. Dafür stellt das Förderprogramm Pro*Niedersachen „Kulturelles Erbe – Forschung und Vermittlung in ganz Niedersachsen“ für ein Jahr die Mittel für eine wissenschaftliche Stelle zur Verfügung. Das teilt das Ostfriesische Landesmuseum Emden in einer Pressemitteilung mit.

Leidenschaft für eine „wilde“ Kunst

Emden. Die Kunsthalle Emden eröffnet ihr Ausstellungsjahr 2024 mit einer Schau zum 100. Geburtstag des Münchner Galeristen, Sammlers und Stifters Otto van de Loo: „Bilder wie Energiemaschinen“. Beginn ist am 10. Februar 2024 um 18 Uhr mit einer Veranstaltung, an der Falko Mohrs, Niedersächsischer Minister für Wissenschaft und Kultur, sowie Marie-José van de Loo, Galeristin

Zwei Landkreise erfahren kulturelle Förderung

Hannover. Zehn Regionen nehmen in Niedersachsen am Förderprogramm „Aller.Land – zusammen gestalten. Strukturen stärken.“ teil. Zwei davon liegen in Ostfriesland, nämlich die Landkreise Aurich und Leer. Das teilt das Niedersächsische Ministerium für Wissenschaft und Kultur (MWK) mit. Ziel des Programms ist es, mit kulturellen, künstlerischen und kreativen Vorhaben das Zusammenleben in ländlichen Räumen zu fördern