Schlagwort: Veranstaltungen

Winterstimmung, Winterstürme, Winterwunder

Norden. Das Norder Duo „Edda & Flute“ gibt am Sonnabend, 17. Dezember, um 19.30 Uhr, im Bürgerhaus Norden, Am Markt 55 ein Konzert mit dem Titel „Im Winter“. Dabei führen die beiden in Ton und Wort durch die kalte Jahreszeit, durch raue Stürme und eisige Landschaften. Aber auch behagliche Ofenwärme und – nicht nur –

Norder Superintendent wird verabschiedet

Norden. Nach 20 Jahren als Superintendent des Evangelisch-lutherischen Kirchenkreises Norden und Pastor der Ludgeri-Kirchengemeinde wird Dr. Helmut Kirschstein am 3. Advent, den 11. Dezember 2022, durch Regionalbischof Dr. Detlef Klahr von seinen Aufgaben entpflichtet und in den Ruhestand verabschiedet. Der Festgottesdienst unter Mitwirkung der Ludgeri Gospel Singers beginnt um 15 Uhr in der Ludgerikirche Norden.

Politische Brüche und ihre musikalische Verarbeitung

Emder Singverein von 1805 konzertiert am Sonntag in der Martin-Luther-Kirche Emden. Interdisziplinär ist das Konzert des Emder Singvereins von 1805 angelegt, das am Sonntag, dem 13. November, um 17 Uhr in der Martin-Luther-Kirche stattfindet. Allen Widrigkeiten zum Trotz wurde geplant, geprobt, Neues ausprobiert. Dennoch sei der Oratorienchor, der als der zweitälteste Deutschlands gelten dürfe, keineswegs

Lesung über einen Widersprüchlichen

Emden. Wie hat er ausgesehen? Dieser Heinrich Heine (1797 bis 1856)? Es gibt viele Bilder, aber ist er das wirklich – dieser polemische, satirische, spöttische, weise, intelligente, anspruchsvolle Dichter des Vormärz, dem die deutsche Literatur – so sagt man – so gut getan hat? Die Gesellschaft der Freunde der Johannes a Lasco Bibliothek hat einen

Platt-Bandwettbewerb vor Entscheidung

Aurich. Zwölf Bands haben es in das Finale des Plattsounds-Bandcontests geschafft. Nun können alle Plattdeutschen und Platt-Fans bis zum 15. November auf www.plattsounds.de für ihren Favoriten als Publikumsliebling abstimmen. Wer die meisten Stimmen erhält, gewinnt 300 Euro. Plattdeutscher Pop, Indie-Rock, Punk, Melodic Metal, Black Metal und Singer-Songwriter stehen dabei zur Wahl. So vielfältig wie die

„Da kann man immer noch was lernen“

Emden. Ein Strom von Menschen in der Innenstadt, überlaufene Führungen in den Museen, ein ständiges Kommen und Gehen auf den Museumsschiffen – und ein besonderer Erfolg für das Bunkermuseum – das war der Emder Museumstag 2022, der die Verantwortlichen voller Zufriedenheit und mit einem dicken Lob für die vielen Besucher zurückließ, die alle „unheimlich interessiert

Noch Plätze frei im „Karussell“

Emden. Das „Instrumenten-Karussell“ für Kinder im Alter von sechs bis zehn Jahren geht ab dem 9. November an der Musischen Akademie in die nächste Runde. In kleinen Gruppen können die Kinder in jeweils zwei Unterrichtseinheiten Blockflöte, Querflöte, Violine, Violoncello, Gitarre, Schlagzeug und Klavier ausprobieren. Die Probeveranstaltung findet ein- bis zweimal pro Jahr statt, und für

Nordseehalle: Kultur bleibt vorerst draußen

Emden. Die Nordseehalle wird auch im 1. Quartal 2023 Unterkunft für Geflüchtete bleiben. Das teilt die Pressestelle von KulturEvents mit. Die Folge: Während die Veranstaltungen in der Johannes a Lasco Bibliothek und im dann fertiggestellten Festspielhaus am Wall nicht von Änderungen betroffen sind, müssen fünf ursprünglich in der Nordseehalle Emden geplante Veranstaltungen abgesagt oder verlegt

Theaterstück für Kinder im Kulturbunker

Emden. Das Theater Don Kidschote präsentiert am 18. November um 15 Uhr im Kulturbunker das Theaterstück „William Goldtaler der Zweite!“, das dem „Weihnachtsmärchen“ von Charles Dickens nachempfunden ist. Das teilt die Pressestelle der Stadt Emden mit. Zum Inhalt: William Goldtaler II. ist ein hartherziger, eigensüchtiger, rücksichtsloser und komischer Kauz. Nicht einmal am Weihnachtsabend ist er

Vortrag über Dortmund-Ems-Kanal

Aurich. Die Landschaftsbibliothek und das Niedersächsische Landesarchiv – Abteilung Aurich laden im Rahmen der gemeinsamen Veranstaltungsreihe „Landeskundliche Vorträgezur Geschichte Ostfrieslands“ zum zweiten Vortrag der Saison 2022/23 in dasLandschaftsforum der Ostfriesischen Landschaft nach Aurich ein. Referent Dr. Claus Veltmannspricht am 7. November um 19.30 Uhr über „Erze zu Berg und Kohle zu Tal. Der Dortmund-Ems-Kanal als

Musik, Tanz und Kunst im Konzert vereint

Emden. Der Emder Singverein von 1805 wird sich in seinem diesjährigen großen Konzert am Volkstrauertag, 13. November, dem französischen Komponisten Camille Saint-Saëns (1835 bis 1921), dessen Todestag sich 2021 zum 100. Mal jährte, widmen. Außerdem ist das Werk eines zeitgenössischen deutschen Komponisten zu hören. Dabei wählt der Singverein unter Leitung seines musikalischen Leiters Clemens-C. Löschmann

Bücherflohmarkt in Landschaftsbibliothek

Aurich. Vom 10. bis 28. Oktober findet in der Landschaftsbibliothek ein Bücherflohmarkt statt.Das tielt die Pressestelle der Ostfriesischen Landschaft mit. Verkauft werden Bücher, die der Bücherei beispielsweise aus Nachlässen gespendet wurden. Mit Zustimmung der Schenker werden Werke zu günstigen Preisen verkauft, die nicht zum Programm der Landschaftsbibliothek passen oder bereits vorhanden sind. „Es finden sich

„Ich bin wieder voll in meinem Element!“

Hinte. Brigitte Höhn will es noch einmal wissen. Die Organistin, Pianistin und Chorleiterin hat Sängerinnen zusammengerufen und einen Projektchor gegründet. Die Damen bilden nun den „Art de Chor“, der am 9. Oktober um 17 Uhr in der historischen Kirche zu Hinte gemeinsam mit dem Projektorchester „Fauré-Freunde“ und einigen Solisten einen „Abend zu Gast bei Gabriel

„Es entwickelt sich zu einem Europa-Projekt“

Emden. Die Johannes a Lasco Bibliothek geht seit 2019 der Frage nach, in wie weit die reformierte Konfession zwischen dem 16. und 18. Jahrhundert in ihren uneinheitlichen Ausprägungen jener Zeit als solche doch profiliert erkennbar bleibt. Diese Fragestellung wird vor dem Hintergrund unterschiedlicher Forschungsgebiete – Politik, Wissenschaft, Kultur, Recht – im Rahmen von Tagungen durchgearbeitet.

Gezeitenkonzerte sind nun auch „zart besaitet“

Doppelbesuch des Oldenburger Kindermusikfestivals in Aurich und Leer Leer. Im Epilog der Gezeitenkonzerte wird es Anfang Oktober zwei Gastspiele des Oldenburger Kindermusikfestivals on tour geben. Sie finden in Leer und Aurich unter dem Motto „zart besaitet“ statt. In einer Pressekonferenz im Zollhaus Leer stellten Organisatoren und Förderer gestern das Projekt vor, das nach 2018 –

Neue Planungen für Veranstaltungen

Durch die Nutzung der Nordseehalle als Ankunftszentrum für ukrainische Flüchtlinge ab dem 12. September ergeben sich für den Veranstaltungsbetrieb Veränderungen. Einige Veranstaltungen konnten verlegt werden, andere wurden ganz abgesagt. Hier eine Übersicht über das Programm, das wie geplant stattfindet: 21. September – Göttinger Symphonieorchester, Johannes a Lasco Bibliothek25. Oktober – National State Symphony Orchestra of

Zusammenleben in der Gesellschaft stärken

Emden. Die bundesweite interkulturelle Woche findet auch in Emden unter dem Motto „#offen geht“ statt. Das teilt die Pressestelle der Stadt mit. Das Aktionsbündnis Emden unter der Schirmherrschaft von Oberbürgermeister Tim Kruithoff hat ein Programm vorbereitet, das zwischen dem 9. September und dem 18. November stattfinden wird. Beginn ist am Freitag, 9. September, ab 19

Bewerbung für Schülerpreis läuft

Aurich. Noch bis zum 30. September nimmt die Ostfriesische Landschaft Bewerbungen für den Schülerpreis für ostfriesische Kultur und Geschichte 2022 entgegen. Das teilt die Pressestelle mit. Für den mit 500 Euro dotierten Preis können Schüler Arbeiten zu ostfriesischer Geschichte und Kultur einreichen, die sie in der Oberstufe verfasst haben. Zusätzlich sollen die Arbeiten mindestens mit

„Peterke“ sagt, was sie auf dem Herzen hat

Emden. Am kommenden Sonntag ist „Tag des offenen Denkmals“. Friesenbühntjerin Birgit Frerichs hat sich dazu auf Betreiben der Emderin Elske Visser etwas Besonderes einfallen lassen und das Wort „Denkmal“ nicht auf ein Baudenkmal, sondern auf die Skulptur der Straßenkehrerin Peterke Janßen de Boer (1887 bis 1956) in der Großen Straße bezogen. Das Denkmal, ein Werk

Stadt gedenkt des 6. Septembers 1944

Emden. Für den diesjährigen Gedenktag am 6. September hat die Stadt Emden ein Zusatzprogramm vorbereitet. Denn es jährt sich nicht nur der Tag der Zerstörung zum 78. Mal. Ein anderer wichtiges Ereignis vollzog sich vor 60 Jahren. Am 6. September 1962 wurde das neue Rathaus eingeweiht – wie danach so viele andere Bauwerke in Emden.

Städtische Kultur 2022/23 in der Übersicht

2022September21.09. Mi. 19.30 Uhr Göttinger Sinfonieorchester, Johannes a Lasco Bibliothek (JaLB), Programm: Elgar, Beethoven, Mozart27.09. Di. 19.30 Uhr Der Untertan, Nordseehalle (NSH), Landesbühne Niedersachsen Nord30.09. Fr. 19.30 Uhr In 80 Tagen um die Welt, Nordseehalle, Ensemble Persona Oktober01.10. Sa. 16 Uhr Conni – das Zirkus-Musical, NSH, Cocomico Theater, ab drei Jahren06.10. Do. 19.30 Uhr Himmlische

Viel Betrieb am Stephanplatz

Emden. Sonne, ein mit Liegestühlen und Sitzmöbeln voll besetzter Stephanplatz, Urlaubsatmosphäre, Familien mit Kind und Kegel – der Emder Kultursommer wird ganz offensichtlich gerne angenommen. Am Sonntag (26. Juni) stand die Bühne dem neuen Kulturverein „OMNIBUS“ zur Verfügung, der die Ergebnisse vorhergehender Workshops in den Bereichen Tanz, Performance, Musik, Clownerie präsentierte. Eine regelmäßige Besucherin schwärmte

Musik für kleine Leute

Emden. Die Musische Akademie Emden bietet ab Ende August wieder Kurse aus dem Bereich „Musik für kleine Leute“ an. Damit besteht die Möglichkeit, an musikalischer Bildung in altersgerechter Form teilzuhaben, meint der Leiter der Einrichtung, Tobias Kokkelink. Das Angebot umfasst Eltern-Kind-Kurse wie „Baby Bim Bam Brommel“ (für Kinder ab sechs bis 18 Monate, dienstags) und

Das Meer, das kommt und geht

Lesung und Ausstellungseröffnung am 19. Juni in der Johannes a Lasco Bibliothek Emden. Als Ricardo Fuhrmann, heute als internationaler Künstler in Norden beheimatet, noch Kind war, lebte er in Buenos Aires, wohin die Familie in der NS-Zeit geflohen war. Großmutter Amalie Fuhrmann (geborene Weinberg), eine gebürtige Emderin, beherbergte in ihrem Wohnzimmer – quasi als Erinnerung

KIDS IN! Jetzt auch in den Sommerferien

Emden. Erstmals kann das museumspädagogische Angebot KIDS IN! des Ostfriesischen Landesmuseums Emden auch während der Sommerferien besucht werden. Das teilt die Pressestelle des Museums mit. Dabei setze das Programm neue Schwerpunkte und werde noch erlebnisreicher, kündigt Museumspädagogin Ilse Frerichs an. „Dabei besuchen wir – orientiert an Objekten und Themen – immer auch die Ausstellungsbereiche des

Kultursommer sonnig eröffnet

Emden. Mit einem Emden-Lied „Lüttje Stadt an ‚d griese Meer“ des Kulturschaffenden Urmel Meyering ist am Sonnabend der Kultursommer 2022 auf dem Stephanplatz eröffnet worden. Er bildet den Auftakt für eine Reihe, die im zugehörigen Programm-Flyer aber auch alle Veranstaltungen einbezieht, die zwischen Juni und September in Emden stattfinden. Oberbürgermeister Tim Kruithoff, gerade vom Niedersachsen-Tag

Musikalischer Nervenkitzel-Abend

Am 13. Juni geht es im Rahmen der Gezeitenkonzerte um Agenten und Bösewichter Aurich. Nichts ist reizvoller als das Böse. Und dieses gilt es zu erkunden. Daher bieten die Gezeitenkonzerte am 13. Juni einen Nervenkitzel-Abend an. Im Zentrum der Veranstaltung am 13. Juni ab 19 Uhr in der Stadthalle Aurich stehen dabei Dracula, Frankenstein und

Erstmals: Kunst-Biennale in Ostfriesland

Emden. Vom 4. Juni bis zum 4. September findet erstmals die sogenannte „Ostfriesland Biennale“ statt. Es handelt sich dabei um ein deutsch-niederländisches Kunstfestival in der Ems-Dollart Region. Das teilt 1820dieKUNST mit. Initiatoren sind junge Ostfriesinnen und Ostfriesen, die im Bereich internationaler Gegenwartskunst vernetzt sind. Sie leben nicht mehr hier, bekunden aber nach wie vor eine

In Kurzworkshops Neues ausprobieren

Emden. Für alle, die den Sommer in Emden und Umgebung verbringen, hat das Team der Volkshochschule Emden (vhs) von Juni bis Ende September ein abwechslungsreiches Sommer-Programm zusammengestellt. Das teilt die Pressestelle der Einrichtung mit. In netter Runde und zum Teil an besonderen Orten könnten Interessierte gemeinsam mit anderen in kurzen Workshops Neues ausprobieren, heißt es

Organeum lädt zur Orgel-Exkursion

Weener. Am Sonnabend, dem 28. Mai, lädt das Organeum in Weener von 9.30 bis 17.30 Uhr zur Orgelexkursionen „auf der Europäischen Orgelstraße“ ein. In Bellingwolde, Rhede, Jemgum und Stapelmoor ist erlebbar, wie Sprachen und unterschiedliche Gebräuche auf den Klang der Orgeln abgefärbt haben. Auf der ersten Station erklingt die Schnitger & Freytag-Orgel im niederländischen Bellingwolde.