Kategorie: Allgemein

Neue Planungen für Veranstaltungen

Durch die Nutzung der Nordseehalle als Ankunftszentrum für ukrainische Flüchtlinge ab dem 12. September ergeben sich für den Veranstaltungsbetrieb Veränderungen. Einige Veranstaltungen konnten verlegt werden, andere wurden ganz abgesagt. Hier eine Übersicht über das Programm, das wie geplant stattfindet: 21. September – Göttinger Symphonieorchester, Johannes a Lasco Bibliothek25. Oktober – National State Symphony Orchestra of

Zusammenleben in der Gesellschaft stärken

Emden. Die bundesweite interkulturelle Woche findet auch in Emden unter dem Motto „#offen geht“ statt. Das teilt die Pressestelle der Stadt mit. Das Aktionsbündnis Emden unter der Schirmherrschaft von Oberbürgermeister Tim Kruithoff hat ein Programm vorbereitet, das zwischen dem 9. September und dem 18. November stattfinden wird. Beginn ist am Freitag, 9. September, ab 19

Bewerbung für Schülerpreis läuft

Aurich. Noch bis zum 30. September nimmt die Ostfriesische Landschaft Bewerbungen für den Schülerpreis für ostfriesische Kultur und Geschichte 2022 entgegen. Das teilt die Pressestelle mit. Für den mit 500 Euro dotierten Preis können Schüler Arbeiten zu ostfriesischer Geschichte und Kultur einreichen, die sie in der Oberstufe verfasst haben. Zusätzlich sollen die Arbeiten mindestens mit

„Peterke“ sagt, was sie auf dem Herzen hat

Emden. Am kommenden Sonntag ist „Tag des offenen Denkmals“. Friesenbühntjerin Birgit Frerichs hat sich dazu auf Betreiben der Emderin Elske Visser etwas Besonderes einfallen lassen und das Wort „Denkmal“ nicht auf ein Baudenkmal, sondern auf die Skulptur der Straßenkehrerin Peterke Janßen de Boer (1887 bis 1956) in der Großen Straße bezogen. Das Denkmal, ein Werk

Mir ist oft Angst, wir könnten sie vergessen

In Erinnerung an den 6. September 1944, als Emden verbrannteIn Kontrast gesetzt zu Bildern der alten Stadt Mir ist oft Angst, wir könnten sie vergessen,Die Nächte, die im Bunker wir gesessenDer Bombenteppich fiel, der Bunker schwanktEs zittert wohl, der um sein Leben bangt Weißt Du noch Weihnacht bei dem Schein der Kerzen?Die Toten war ’n

Stadt gedenkt des 6. Septembers 1944

Emden. Für den diesjährigen Gedenktag am 6. September hat die Stadt Emden ein Zusatzprogramm vorbereitet. Denn es jährt sich nicht nur der Tag der Zerstörung zum 78. Mal. Ein anderer wichtiges Ereignis vollzog sich vor 60 Jahren. Am 6. September 1962 wurde das neue Rathaus eingeweiht – wie danach so viele andere Bauwerke in Emden.

Emder Kulturprogramm startet im September

Emden. Die neue Spielzeit 2022/23 beginnt am 21. September mit einem Konzert der Göttinger Symphoniker in der Johannes a Lasco Bibliothek. Bespielt wird aber auch die Nordseehalle und – ab Frühjahr 2023 – das Festspielhaus am Wall. Kerstin Rogge-Mönchmeyer, Betriebsleiterin von Kulturevents Emden: „Wir freuen uns sehr, dass die Baumaßnahmen trotz aller pandemiebedingter Widrigkeiten zügig

157 000 Euro für Kulturprojekte

Anträge können bis zum 31. Oktober an die Ostfriesische Landschaft gestellt werden Aurich. Im kommenden Jahr fördert die Ostfriesische Landschaft Kulturprojekte in Ostfriesland mit rund 157 000 Euro. Das teilt die Pressestelle mit. Maximal die Hälfte der Gesamtkosten eines Projektes bis zu einer Grenze von 10 000 Euro können beantragt werden. Hier läuft die Frist:

Seit 50 Jahren Organist

Regionalbischof Klahr würdigte Weert Smid in Weene Weene. Mit einem Festgottesdienst hat die Evangelisch-lutherische Kirchengemeinde Weene (Gemeinde Ihlow im Landkreis Aurich) das 50-jährige Jubiläum ihres Organisten Weert Smid aus Schirum gefeiert. Der 67-Jährige hatte mit 17 Jahren die Ausbildung zum Organisten begonnen. Regionalbischof Dr. Detlef Klahr würdigte den Musiker als einen Segen für die Gemeinde.

Mit Jan und Jantje durch die Museen

Museumsverbund Ostfriesland präsentiert sein neues Projekt Aurich. „Museumspass“ heißt das neue Angebot, das sich der Museumsverbund Ostfriesland hat einfallen lassen. Dieser Pass wird gegen eine Schutzgebühr abgegeben und führt die Kinder anhand von kleinen Rätseln, die es zu lösen gilt, durch die Einrichtung. Jedes Kind kann sein Heft namentlich kennzeichnen und erhält für jedes gelöste

Viel Betrieb am Stephanplatz

Emden. Sonne, ein mit Liegestühlen und Sitzmöbeln voll besetzter Stephanplatz, Urlaubsatmosphäre, Familien mit Kind und Kegel – der Emder Kultursommer wird ganz offensichtlich gerne angenommen. Am Sonntag (26. Juni) stand die Bühne dem neuen Kulturverein „OMNIBUS“ zur Verfügung, der die Ergebnisse vorhergehender Workshops in den Bereichen Tanz, Performance, Musik, Clownerie präsentierte. Eine regelmäßige Besucherin schwärmte

Musik für kleine Leute

Emden. Die Musische Akademie Emden bietet ab Ende August wieder Kurse aus dem Bereich „Musik für kleine Leute“ an. Damit besteht die Möglichkeit, an musikalischer Bildung in altersgerechter Form teilzuhaben, meint der Leiter der Einrichtung, Tobias Kokkelink. Das Angebot umfasst Eltern-Kind-Kurse wie „Baby Bim Bam Brommel“ (für Kinder ab sechs bis 18 Monate, dienstags) und

Neue Kirche ist wieder Offene Kirche

Emden. Am 20. Juni hat die Neue Kirche erstmals wieder das Konzept „Offene Kirche“ angeboten. Kaum geöffnet waren die ersten Gäste da, berichtete Pastor Christian Züchner: „Es läuft also!!“ Wie KiE berichtete, haben sich ehrenamtliche Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter gefunden, die die Neue Kirche bis zum 2. September öffnen und betreuen. Montags bis freitags in der

Das Meer, das kommt und geht

Lesung und Ausstellungseröffnung am 19. Juni in der Johannes a Lasco Bibliothek Emden. Als Ricardo Fuhrmann, heute als internationaler Künstler in Norden beheimatet, noch Kind war, lebte er in Buenos Aires, wohin die Familie in der NS-Zeit geflohen war. Großmutter Amalie Fuhrmann (geborene Weinberg), eine gebürtige Emderin, beherbergte in ihrem Wohnzimmer – quasi als Erinnerung

38. Musikalischer Sommer will „hochhinaus“

Festival startet am 17. Juni in der Lambertikirche zu Aurich Ostfriesland. Der Musikalische Sommer in Ostfriesland geht unter dem Motto „hochhinaus“ in seine 38. Spielzeit. Vom 17. Juni bis zum 31. Juli werden unter der Schirmherrschaft von Ministerpräsident Stephan Weil 20 Konzerte auf der ostfriesischen Halbinsel stattfinden. Eröffnet wird das Festival am 17. Juni traditionell

KIDS IN! Jetzt auch in den Sommerferien

Emden. Erstmals kann das museumspädagogische Angebot KIDS IN! des Ostfriesischen Landesmuseums Emden auch während der Sommerferien besucht werden. Das teilt die Pressestelle des Museums mit. Dabei setze das Programm neue Schwerpunkte und werde noch erlebnisreicher, kündigt Museumspädagogin Ilse Frerichs an. „Dabei besuchen wir – orientiert an Objekten und Themen – immer auch die Ausstellungsbereiche des

Musikalischer Nervenkitzel-Abend

Am 13. Juni geht es im Rahmen der Gezeitenkonzerte um Agenten und Bösewichter Aurich. Nichts ist reizvoller als das Böse. Und dieses gilt es zu erkunden. Daher bieten die Gezeitenkonzerte am 13. Juni einen Nervenkitzel-Abend an. Im Zentrum der Veranstaltung am 13. Juni ab 19 Uhr in der Stadthalle Aurich stehen dabei Dracula, Frankenstein und

Vertrag mit CineStar wurde verlängert

Emden. Das CineStar Kino bleibt für mindestens fünfeinhalb weitere Jahre in Emden. Das teilt die Stadt Emden mit. Hintergrund: Das Kino ist Mieter in dem Gebäude, dessen Eigentümer die FFIRE Immobilienverwaltung AG ist. Prokurist Sebastian Graichen: „Es bleibt alles beim Alten. Das freut uns als Immobilieneigentümer und mich persönlich ganz besonders für die Stadt Emden.“

Nachricht aus Niedersachsen

Sechs Nachwuchskomponisten werden gefördert Hannover. Das Niedersächsische Ministerium für Wissenschaft und Kultur (MWK) fördert in diesem Jahr sechs herausragende junge Komponisten mit insgesamt 36 000 Euro. Kulturminister Björn Thümler: „Ihre innovativen Kompositionen werden die Attraktivität des Musikstandorts Niedersachsen unterstreichen.“ Gefördert werden: Jazzmusiker Fynn Großmann (*1992), der eine mehrsätzig angelegte Komposition für ein symphonisches Blasorchester plus

In Kurzworkshops Neues ausprobieren

Emden. Für alle, die den Sommer in Emden und Umgebung verbringen, hat das Team der Volkshochschule Emden (vhs) von Juni bis Ende September ein abwechslungsreiches Sommer-Programm zusammengestellt. Das teilt die Pressestelle der Einrichtung mit. In netter Runde und zum Teil an besonderen Orten könnten Interessierte gemeinsam mit anderen in kurzen Workshops Neues ausprobieren, heißt es

Wer will Kirchenführer werden?

Emden. Nach zwei Jahren coronabedingter Pause soll in den Sommermonaten die Martin-Luther-Kirche wieder für Touristen und Emder geöffnet werden. Das teilt Diakonin Christiane Ginschel mit. „In der Martin-Luther-Kirche gibt es viel zu entdecken, was eng mit der Emder Kirchengeschichte verknüpft ist.“ Gesucht werden interessierte Menschen, die Spaß daran hätten, das sogenannte Kirchenöffner-Team zu verstärken. Denn

Organeum lädt zur Orgel-Exkursion

Weener. Am Sonnabend, dem 28. Mai, lädt das Organeum in Weener von 9.30 bis 17.30 Uhr zur Orgelexkursionen „auf der Europäischen Orgelstraße“ ein. In Bellingwolde, Rhede, Jemgum und Stapelmoor ist erlebbar, wie Sprachen und unterschiedliche Gebräuche auf den Klang der Orgeln abgefärbt haben. Auf der ersten Station erklingt die Schnitger & Freytag-Orgel im niederländischen Bellingwolde.

Stadt ruft zu Garten-Wettbewerben auf

Emden. Die Stadt Emden ruft zur Teilnahme am 73. Vorgartenwettbewerb sowie zum Natur- und Kleingarten-Wettbewerb auf. ► Beim Vorgartenwettbewerb kann jeder Einwohner im Stadtgebiet Emden, der über einen Vorgarten von mindestens 3 Metern Länge verfügt, dabei sein. Bedingung: Der Vorgarten muss von der Straße aus sichtbar sein. Wurde die Böschung eines Entwässerungsgrabens am Grundstück zusätzlich

Stadtbücherei „entleiht“ Saatgut

Emden. In der Stadtbücherei Emden gibt es ab Dienstag,10. Mai, eine Saatgut-Bibliothek. Das teilt die Volkshochschule Emden (vhs) mit. Angemeldete Lesefreunde haben die Möglichkeit, ausgewähltes, samenfestes Saatgut kostenlos zu entleihen. Mit dem entliehenen Saatgut kann Gemüse angebaut werden. Das Angebot enthält eine Saatgut-Bibliothek für Erwachsene und eine für Kinder: Für Erwachsene gibt es unter anderem

Ausstellung für die Ukraine

Ostfriesland. Elf ostfriesische Künstler haben sich kurzfristig zusammengeschlossen, um eine Wanderausstellung “Kunst für die Ukraine!“ zu kreieren. Die Ausstellungsorte sind Leer, Esens und Emden. Am 11. Mai geht es um 16 Uhr in der Sparkasse Wittmund-Leer in der Mühlenstraße 93 in Leer los (bis 3. Juni). Initiatorin der Aktion ist die Künstlerin Gina Sossna-Wunder. Sie

Licht- und Schattenseiten

Emden. Die Liste seiner Werke ist beeindruckend und sehr lang. Gerhard Henschel (Jahrgang 1962) ist ein Autor, der eine Meinung hat und diese auch vertritt. So schildert ihn jedenfalls Klaus Frerichs vom Vorstand der Gesellschaft der Freunde der Johannes a Lasco Bibliothek den Schriftsteller und Übersetzer, der am 12. Mai um 19 Uhr in der

LAK arbeitet wieder an Theaterprojekt

Greetsiel. Die Ländliche Akademie Krummhörn-Hinte e.V. (LAK) arbeitet wieder an einem Theaterstück. Das teilt Geschäftsführerin Christine Schmidt mit. Dieses Mal handelt es sich um eine „philosophische Theater-Talkrunde in einem Konzert der Worte“, die den Titel „… der Chor & das Göttliche“ trägt und von Schmidt entwickelt wurde. „Göttlich“ könne bedeuten „von einem Gott kommend“ oder

Ostfrieslandweite Kampagne für Kinder und Jugendliche

Emden. „Tied för di“ ist eine Kampagne, zu der in ganz Ostfriesland die Landräte der Kreise Aurich, Leer, Wittmund, der Oberbürgermeister der Stadt Emden sowie der Präsident der Ostfriesischen Landschaft und der Vorstandsvorsitzende der Ostfriesischen Landschaftlichen Brandkasse aufrufen. Das Prinzip: Ehrenamtliche investieren etwas Zeit für Kinder und Jugendliche und gestalten mit ihnen aktive Freizeit. „Wir

Enten, Orgeln und ein Mord

Aurich. Der „Kulturkalender“, den die Ostfriesische Landschaft gemeinsam mit der Ostfriesischen Landschaftlichen Brandkasse herausgibt, erscheint in diesen Tagen wieder. Das teilt die Landschaft mit. Im Mittelpunkt des Heftes stehen diesmal zahlreiche Jubiläen, denen ein Sonderteil im Kulturkalender gewidmet ist. Dazu zählt etwa der 150. Geburtstag der ersten deutschen Frauenärztin Hermine Heusler-Edenhuizen aus Pewsum. Aufgrund der

20 000 Euro für die Ukraine-Hilfe

Leer. Die Gezeitenkonzerte haben mit einem Benefizkonzert für die Ukraine-Hilfe durch Eintrittsgelder und Spenden rund 20 000 Euro eingenommen. Das teilt die Pressestelle der Ostfriesischen Landschaft mit. Die Landschaft ist Trägerin des Festivals. Auf der Bühne im Theater an der Blinke standen neben dem künstlerischen Leiter der „Gezeiten“, Matthias Kirschnereit, die Musiker Oleksiy Kushnir, Olha