Schlagwort: Platt

389 Osterbilder bei Malwettbewerb eingereicht

Aurich. Ein Malwettbewerb, den das Plattdüütskbüro der Ostfriesischen Landschaft zu Ostern durchgeführt hat, ist gut angekommen. Insgesamt wurden 389 Bilder eingereicht. Das teilt die Pressestelle der Ostfriesischen Landschaft mit. „Wir finden es klasse, wie viele Menschen sich in Ostfriesland auf Platt mit ihren Kindern beschäftigen“, freute sich Grietje Kammler, Leiterin des Plattdüütskbüros. Sogar ganze Schulklassen

Charakterwechsel mit Durchhaltevermögen

Emden. Was tun, wenn die Interessen von Eltern und Kindern kollidieren, man versucht, sich gegenseitig auszutricksen – und letztlich nur die Frage bleibt: Wer zieht aus? Das Stück „Sturmfreie Bude“, ins Plattdeutsche übersetzt von Diana Groenewold, die auch die Regie führte, ist einsträngig und konzentriert sich wesentlich auf den Versuch von Mutter und Vater, ihre

Emderin dichtet Kinderlieder auf Platt um

Emden. Die Vorsitzende der Friesenbühne, Birgit Frerichs, hat 17 traditionelle Kinderlieder ins Plattdeutsche übertragen und als kleines Heft mit dem Titel „Sing mit mi!“ herausgegeben. Damit möchte sie Großeltern, Eltern und Verwandte anregen, mit den Kindern gemeinsam zu singen und dabei die heimatliche Sprache nebenher zu erlernen. Denn die Melodien seien bekannt, und die Worte

Malwettbewerb zu Ostern

Aurich. Das Plattdüütskbüro der Ostfriesischen Landschaft veranstaltet einen Malwettbewerb zu Ostern. Dazu können Kinder jeden Alters entweder ein eigenes Osterbild malen oder eine Ausmalvorlage nutzen. Unter allen Einsendungen verlost das Plattdüütskbüro zehn Exemplare des Kinderbuches „Lüttje Imm Hermine, waar büst du to Huus?“ im ostfriesischen Plattdeutsch. „Wir sind schon ganz gespannt auf die Osterbilder der

„Platt is cool“ plant landesweite Aktion

Aurich. Die Arbeitsgruppe „Platt is cool“ der Landschaften und Landschaftsverbände in Niedersachen (ALLviN) sowie der Regionalen Landesämter für Schule und Bildung haben sich bei der Ostfriesischen Landschaft in Aurich getroffen. Das teilt die Pressestelle der Landschaft mit. Auf der Tagesordnung stand unter anderem die Abstimmung über das diesjährige Material zur niedersachsenweiten Aktion „Fredag is Plattdag“.

Es war die Stadt, die in ihm lebte

Am 9. Februar wäre der Journalist und Dichter Johann Friedrich Dirks 150 Jahre alt geworden. Eine Würdigung. Emden. Man sieht ihn förmlich vor sich, wie er durch das alte Emden geht. Korrekter Herrenanzug, Manschettenknöpfe an den Bündchen des weißen Hemdes. Vatermörder mit karierter Krawatte, Hut, vielleicht auch ein Handstock. Ab und an bleibt er stehen.

Kiga-Café bringt Erzieher zusammen

Aurich. Knapp 30 Erzieherinnen und Erzieher aus dem Netzwerk „Tweesprakigheid in Kinnergaarn“ haben sich bei der Ostfriesischen Landschaft zum ersten „Kiga-Café“ getroffen. Das teilt die Pressestelle der Ostfriesischen Landschaft mit. Zu dem Austausch hatte deren Plattdüütskbüro eingeladen. Thematisch ging es darum, wie Kinder mit Migrationshintergrund in zweisprachige Bildungsangebote einbezogen werden können und wie es gelingt,

Neue Jury für plattdeutschen Literatur-Preis

Emden. Im Rahmen einer Feierstunde zum 150. Geburtstag des Emder Dichters Johann Friedrich Dirks (1874 bis 1949) ist zugleich eine neue Jury für die Verleihung des nach Dirks benannten Preises für plattdeutsche Literatur vorgestellt worden. Der Anstoß für die Veränderung habe sich ergeben, als ein Jury-Mitglied des seit 2013 alle zwei Jahre vergebenen Preises sein

Kommentar

Verpasste Gelegenheit Johann Friedrich Dirks wird 150 Jahre alt. Bekannt wurde er durch Gedichte und Geschichten von Qualität. Die Stadt Emden hat ihm deshalb einen Literatur-Preis gewidmet und eine Straße nach ihm benannt. Am Donnerstag (1. Februar) gab es auch noch einen Empfang, um einen Wechsel der Jury vorzustellen. Alles gut und schön. Doch noch

Neu: Bewegungsspiele auf Platt

Aurich. Wie bringt man Kindern spielerisch Platt näher? Ab sofort gibt es „Maak mit! Handreichung mit Bewegungsanleitungen auf Platt für Kindergarten und Schule“. Das ist ein bunter Ordner mit knapp 80 Anleitungen. Die Ideen dazu haben Grietje Kammler vom Plattdüütskbüro der Ostfriesischen Landschaft und die beiden Fachberaterinnen Imke Schöneboom und Frauke Müller zusammengetragen. „Wenn wir

Positive Haltung zum Plattdeutschen

Aurich. Insgesamt 2637 Personen haben im September 2023 an einer Umfrage des Plattdüütskbüros der Ostfriesischen Landschaft zur plattdeutschen Sprach- und Verstehenskompetenz teilgenommen. Demnach können sich über 93 Prozent der Befragten Ostfriesland nicht ohne Plattdeutsch vorstellen. „Dies belegt deutlich die positive Grundeinstellung zu unserer Regionalsprache und den damit verbundenen Imagewandel“, freut sich Landschaftspräsident Rico Mecklenburg. Denn

Landesweiter Einsatz fürs Plattdeutsche

Aurich. Grietje Kammler ist zur Sprecherin von „Platt is cool“ gewählt worden. Die Leiterin des Plattdüütskbüros der Ostfriesischen Landschaft setzt sich nun niedersachsenweit für die Förderung und den Erhalt der niederdeutschen Sprache ein. Das teilt die Pressestelle der Ostfriesischen Landschaft mit. Bei „Platt is cool“ handelt es sich um eine Arbeitsgruppe der Arbeitsgemeinschaft der Landschaften

Theater spielen – ein ganzes Leben lang

Zum Tod von Anka Schmidt Emden. Sie war mehr als vier Jahrzehnte lang Mitglied der Theatergruppe Blau-Weiß Borssum und galt als Volksschauspielerin, so wie zuvor ihre Mutter Marie (Mieze) Karp. Anka Schmidt, geborene Karp, hat Zeit ihres Lebens mit der Kultur zu tun gehabt. Schon als Kind wurde im Hause Karp musiziert, wobei der verehrte

Wortschätze des Plattdeutschen

Großefehn. Dr. Lübbert R. Haneborger, in Ostfriesland bekannt als Schöpfer von Kriminalromanen in kleinräumigen Milieus, hat nun einen Essay herausgegeben, der sich mit der plattdeutschen Sprache befasst und speziell deren Bildhaftigkeit in den Blick nimmt. Das er gerade auf diesen Aspekt hinweist, kommt nicht von ungefähr, denn der Germanist, Philosoph und Kulturwissenschaftler bewegte sich in

Erste „Schwester“ von PlattinO ist fertig

Münster / Aurich. Unter dem Titel „PlattinO-Münsterland“ ist eine „Schwester“ der mit knapp 75 000 Downloads erfolgreichen Platt-Lern-App PlattinO der Ostfriesischen Landschaft erschienen. Das teilt die Pressestelle der Ostfriesischen Landschaft mit. Die Münsterländer Version wurde von einem Team unter der Leitung von Professor Dr. Helmut Spiekermann im Centrum für Niederdeutsch am Germanistischen Institut der Universität

Band aus Hannover gewinnt Plattsounds-Finale

Leer. Die Melodic Metal Band „Circuit Breach“ aus Hannover hat den ersten Preis beim niedersachsenweiten Plattsounds-Bandwettbewerb gewonnen. Das teilt die Ostfriesische Landschaft als diesjähriger Veranstalter mit. Die Jury habe den Song mit dem Titel „Apotheosis III: Duality“ zum besten plattdeutschen Lied 2023 gekürt. Den zweiten Platz belegte „Terraform“ aus Celle mit dem Song „Tiedenspeel“. Gleich

Eine starke Truppe auf der Transvaaler Bühne

Emden. Was die Spöldeel Transvaal da auf die Beine gestellt hat, war eine Belustigung der besonderen Art. Es geht um eine Verwechslung und viele Menschen mit psychischen Problemen. Das hört sich nicht unbedingt vielversprechend an. Was Autor Helmut Schmidt daraus macht, ist zwar heute in der Wortwahl heikel. Aber auf die Bühne gebracht, war es

Mit Humor und Einfallsreichtum

Emden. Die Theatergruppe von Blau Weiß Borssum hat mit ihrem neuen Stück, dem Kriminalschwank „Dat Geld is in ’n Emmer“, am Donnerstag Premiere in der Aula der Oberschule Borssum gefeiert. Vor gut besuchtem Haus zeigte sich gleich in der Eingangsszene das Thema: Ein Mann findet nach durchzechter Nacht einen Koffer voll Geld in seinem Wohnzimmer.

Da sang der ganze Saal begeistert mit

Emden. Die Friesenbühne hat mit ihrer Produktion „Hitparade up Platt“ einen echten Coup gelandet. Schon bei der Begrüßung von Birgit Frerichs, Regisseurin und Vorsitzende der Bühne, begann der Spaß, der sich ungeschmälert durch den ganzen Abend hindurch fortsetzte. Denn das Publikum wurde sofort in die Handlung aktiv einbezogen und amüsierte sich wie toll. Handlung? Die

Auf dem Dorfplatz tobt das Leben

Larrelt. Alle fünf Veranstaltungen des neuen Stückes der Larrelter Spööldeel waren schon ausverkauft, ehe noch die Premiere über die Bühne ging. Das gab der Vorsitzende des Dorfvereins Larrelt, Bernd-Thomas Martens, vor Beginn der ersten Veranstaltung von „Aasgeier over Larrelt“ bekannt. In der über 40-jährigen Geschichte des plattdeutschen Amateur-Theaters sei das ein Unikum. Eine Erklärung, woher

Platt bleiht!

Aurich. Mit dem Ende des Plattdüütskmaants zieht die Ostfriesischen Landschaft ein durchweg positives Resümee. „Wir sind sehr zufrieden. Der Plattdüütskmaant hat mit zahlreichen Aktionen erfreulicherweise wieder sehr viel Aufmerksamkeit auf das Thema Plattdeutsch gelenkt“, erklärte Landschaftspräsident Rico Mecklenburg in einer Pressemitteilung der Veranstalter. Viele Menschen hätten sich an dem Aktionsmonat beteiligt – allen voran die

Land will Förderung für Niederdeutsch streichen

Aurich / Hannover. Das Land Niedersachsen will die Niederdeutschförderung streichen. Das gehe aus dem Haushaltsentwurf für 2024 hervor, wie eine Pressemitteilung der Ostfriesischen Landschaft besagt. Das Thema kam im Rahmen der Gemeinschaftsaktion von Schulbehörden und Landschaftsverbänden „Fredag is Plattdag“ bzw. „Fräidai is Seelterdai“ zur Sprache, bei der sich Akteure aus ganz Niedersachsen bei Ministerpräsident Stephan

Emderin erhält 27. Borsla-Preis

Bösel. Silke Arends aus Emden erhält den mit 2000 Euro dotierten 27. Borsla-Preis der „Borsla-Vereinigung für niederdeutsche Sprache und Literatur Bösel e.V.“. Ausgezeichnet wird sie für ihre Kurzgeschichte „Jan van Gent“. Darin stellt sie einen einsamen, verkannten Menschen dar, für den sich am Ende doch noch Hoffnung entwickelt. „Unter Verwendung des Stilmittels eines Basstölpels als

Plattdeutsche Lesereise durch fünf Kitas

Ostfriesland. Im Rahmen des Plattdüütskmaants hat die Ostfriesische Landschaft eine plattdeutsche Lesereise in fünf ostfriesische Kindergärten und Kindertagesstätten organisiert. Dazu konnte das Büro wieder die Illustratorin und Kinderbuchautorin Andrea Reitmeyer gewinnen. Passend zum diesjährigen Motto des plattdeutschen Monats „Platt bleiht“ (Platt blüht) las sie ihr Bilderbuch „Lüttje Imm Hermine, waar büst du to Huus?“. In

Förderung von Bildung ist gut angelegtes Geld

Aurich. Der 18. Plattdüütskmaant im September 2023 bietet eine Kombination aus Schutz der Sprache und Naturschutz im Garten. In zwei kurze Slogans gefasst, die im Rahmen einer Pressekonferenz vorgestellt wurden, formuliert das Plattdüütskbüro der Ostfriesischen Landschaft, Veranstalter des „Maant“: Laat Platt wassen!“ und „Platt bleiht!“ Entsprechend ist auch das gesamte Material ausgelegt, dass im Plattdüütskmaant

Neuer Geschäftsführer für Niederdeutsch

Bremen. Wechsel an der Spitze des Länderzentrums für Niederdeutsch in Bremen: Zum 1. September übernimmt Thorsten Börnsen die Geschäftsführung des von den Ländern Bremen, Hamburg, Niedersachsen und Schleswig-Holstein getragenen Länderzentrums für Niederdeutsch von Christianne Nölting. Dies teilte der Vorsitzende des Aufsichtsrates mit, der Schleswig-Holsteinische Niederdeutsch-Beauftragte Johannes Callsen. Thorsten Börnsen, 1969 in Schleswig geboren, leitete seit

„Fredag is Plattdag“

Aurich. Die Arbeitsgruppe „Platt is cool“ der Landschaften und Landschaftsverbände in Niedersachsen und den Regionalen Landesämtern für Schule und Bildung startet zum achten Mal ihre Aktion „Fredag is Plattdag / Fräidai is Seelterdai“. Sie soll die Sprachen Niederdeutsch und Saterfriesisch an den Freitagen im September in den Fokus rücken. Unterstützt wird diese Aktion vom Niedersächsischen

Das nächste Stück wird schon geprobt

Emden. „Hitparade up Platt“ heißt das nächste Stück der Friesenbühne, das im November Premiere feiern wird. Regie führt die neue Vorsitzende, Birgit Frerichs. Und die siedelt die Geschichte in den 70er Jahren an, als das Musikformat unter Moderator Dieter-Thomas Heck zur Berühmtheit wurde. Im Stück allerdings findet sich das Zugpferd des legendären Formates, Moderator Dieter

Friesenbühne: neuer Vorstand mit großen Plänen

Emden. Die Friesenbühne hat eine neue Vorsitzende gewählt, nachdem Karl-Peter Frerichs (62) nach 20 Jahren im Amt bei den Wahlen in der jüngsten Mitgliederversammlung nicht wieder angetreten ist. Statt dessen wurde Birgit Frerichs (53) in das Amt gewählt – und sie hat Pläne für die Ausrichtung der plattdeutschen Bühne. Das teilte sie im Rahmen einer

Ostfrieslands Platt-Beauftragte trafen sich

Aurich. Die Plattdeutsch-Beauftragten der Kommunen in Ostfriesland haben sich auf Einladung des Plattdüütskbüros in der Ostfriesischen Landschaft getroffen, um den Plattdüütskmaant 2023 vorzubereiten. Erstmals mit dabei waren die neuen Plattdeutsch-Beauftragten Elke Fresemann von der Gemeinde Bunde, Herma Cornelia Peters von der Stadt Aurich und Hannes Langer von der Stadt Wiesmoor. „Die komplizierteste Anreise hatte Sabine