„Verloren im Land“ – und doch auffindbar

Fehnhusen. Angenehm überrascht war die Künstlergruppe „nah am wasser“ über die Resonanz auf ihre achttägige Scheunen-Schau „Höfische Kunst“ in Fehnhusen. Rund 300 Besucher fanden sich in der Ausstellungswoche ein, sagte Herbert Müller bei der Finissage am letzten Tag (14. Mai). „Wir liegen hier ja verloren mitten im Land. Da war es schon überraschend, dass wir

Nochmals 100 000 Euro vom Land für Zentralmagazin

Emden. Das „Sammlungszentrums für historisches ostfriesisches Kulturgut“, das die Ostfriesische Landschaft in Aurich einrichtet, wird vom Land Niedersachsen nochmals mit 100 000 Euro gefördert. Diese Zugabe soll Baupreissteigerungen für das Projekt ausgleichen, erklärte der Minister für Wissenschaft und Kunst, Björn Thümler, am Sonnabend im Rahmen des Oll‘ Mai in der Johannes a Lasco Bibliothek vor

Ein sprachliches Kunstwerk für sich

Emden. Gerhard Henschel gestaltete einen Abend der Gesellschaft der Freunde der Johannes a Lasco Bibliothek über Literaturkritik. Das Motto: „Richter oder Henker? Autoren und die Literaturkritik“. Der freie Schriftsteller, der in der Lüneburger Heide lebt, hat einen hocheleganten Stil, der Sachverhalte, Namen, Gespräche, Erinnerungen, Zitate, Romanauszüge so dicht miteinander verknüpft, dass das Ganze ein sprachliches

Dank für Treue im Dienst

Emden. Im Rahmen des Generalkonvent des lutherischen Sprengels Ostfriesland-Ems haben Regionalbischof Dr. Detlef Klahr und Pastor i.R. Anneus Buisman im festlichen Abschlussgottesdienst in der Martin-Luther-Kulturkirche Ehrungen zum 25., 50. und 65. Ordinationsjubiläum vorgenommen. Sie erfolgten im Namen der Landeskirche und des Hannoverschen Pfarrvereins. Von den 33 Jubilaren der vergangenen drei Jahre wurden achtzehn im Gottesdienst

Als der Emder Wall Autos weichen sollte

Aurich. In den 70er Jahren projektierte man in Emden den Wallring. Dafür sollte das historische Verteidigungswerk „angeknabbert“ werden, um der besseren Verkehrsführung wegen einen Straßenzug zu gestalten. Dagegen bildete sich eine Bürgerinitiative, die erbitterten Widerstand gegen die Planungen leistete. Schließlich gelang es, den Wall unter Denkmalschutz zu stellen und den geplanten Teilabriss zu verhindern. –

Derzeit kein Personalmangel bei Lutheranern

Emden. Der Evangelisch-lutherische Sprengel Ostfriesland-Ems kann derzeit nicht über Personalmangel klagen. Es gibt 31 neue Pastoren und 250 ausgebildete Prädikanten, die in 155 Kirchen- und Kapellengemeinden dafür sorgen, dass kaum Vakanzen entstehen. Zudem gebe es außerordentlich aktive Kirchenkreise. Das sagte Regionalbischof Dr. Detlef Klahr vor dem Generalkonvent des Sprengels, der in der Johannes a Lasco

„Corona war eine Katastrophe“

Aurich. Die Johannes a Lasco Bibliothek in Emden, die Landschaftsbibliothek in Aurich und das Niedersächsische Landesarchiv Abteilung Aurich haben während der Corona-Jahre ganz unterschiedliche Erfahrungen mit den Nutzungsgewohnheiten junger Forscher gemacht. Das wurde am Rande der Vorstellung des Emder Jahrbuches am Mittwoch (11. Mai) deutlich. Das Landesarchiv hat nach Worten seines Leiters, Dr. Michael Hermann,

Kultur zu Zeiten der Festspielhaus-Eröffnung

Emden. Die nächste Theater- und Konzertsaison in Emden ist gekennzeichnet von der Eröffnung des Festspielhauses am Wall am 24. März 2023. Zu Gast ist dann das Sinfonieorchester des Nationaltheaters Prag. Das erklärte die Chefin von Kulturevents, Kerstin Rogge-Mönchmeyer, am Dienstag, 10. Mai, vor dem Kulturausschuss. Am darauf folgenden Wochenende sind die Emder eingeladen, sich im

Stadt ruft zu Garten-Wettbewerben auf

Emden. Die Stadt Emden ruft zur Teilnahme am 73. Vorgartenwettbewerb sowie zum Natur- und Kleingarten-Wettbewerb auf. ► Beim Vorgartenwettbewerb kann jeder Einwohner im Stadtgebiet Emden, der über einen Vorgarten von mindestens 3 Metern Länge verfügt, dabei sein. Bedingung: Der Vorgarten muss von der Straße aus sichtbar sein. Wurde die Böschung eines Entwässerungsgrabens am Grundstück zusätzlich

„Nah am Wasser“ mitten auf dem Land

Fehnhusen. Wenn man in Richtung Norden fährt, an Engerhafe vorbei, führt gleich die nächste Straße, die nach rechts abbiegt, über eine hübsche Allee nach Fehnhusen, einer Siedlung auf einem Geestrücken. Ein Bauernhof mit einem Wohnhaus von 1906 fällt durch schöne Fenster im alten Stil auf. Hier, in völliger ländlicher Ruhe wohnen Adelheid Wilts-Müller und der

Menschenrechte auf Platt – stuur Wark

Aurich. Als der Verein „Aurich zeigt Gesicht“ im Plattdüütskbüro der Ostfriesischen Landschaft anfragte, ob man für die Ausstellung „Pictures for the human rights“ die Menschenrechtsartikel ins ostfriesische Platt übersetzen könnte, war gleich klar: „Geiht nich, gifft `t nich!“ („Geht nicht, gibt es nicht!“). Schließlich möchten die Mitarbeiterinnen des Plattdüütskbüros mit der Übersetzung möglichst vieler verschiedener

Das war schon ein starkes Stück

Eilsum. Ein Chorkonzert mit der Orgel als Begleitung – ein neues und zugleich ein letztes Segment im Krummhörner Orgelfrühling, der am Sonntagnachmittag (8. Mai) zu Ende ging. In den letzten sechs Tagen wurden die Möglichkeiten, die Orgel einzusetzen, in vielfältiger Weise ausgelotet. Sie war Solistin in Rysum und Groothusen, Duo-Partnerin in Westerhusen und Jennelt, Kollegin

Über Zeiten und Räume

Jennelt. In Westerhusen war das Schlagwerk eine vorsichtig akzentuierende Ergänzung des Orgelspiels, im Jennelter Nachtkonzert am Sonnabend (7. Mai), der fünften Veranstaltung des Krummhörner Orgelfrühlings, stehen Orgel und Schlagzeug gleichberechtigt nebeneinander. Matthias Haarmann und Boris Becker gestalteten das Konzert mit Alter Musik, Klassik, Gospel, Songs. Improvisationen treten als eigenständige Form hinzu. Oder es erklingt erst

Stadtbücherei „entleiht“ Saatgut

Emden. In der Stadtbücherei Emden gibt es ab Dienstag,10. Mai, eine Saatgut-Bibliothek. Das teilt die Volkshochschule Emden (vhs) mit. Angemeldete Lesefreunde haben die Möglichkeit, ausgewähltes, samenfestes Saatgut kostenlos zu entleihen. Mit dem entliehenen Saatgut kann Gemüse angebaut werden. Das Angebot enthält eine Saatgut-Bibliothek für Erwachsene und eine für Kinder: Für Erwachsene gibt es unter anderem

Ausstellung für die Ukraine

Ostfriesland. Elf ostfriesische Künstler haben sich kurzfristig zusammengeschlossen, um eine Wanderausstellung “Kunst für die Ukraine!“ zu kreieren. Die Ausstellungsorte sind Leer, Esens und Emden. Am 11. Mai geht es um 16 Uhr in der Sparkasse Wittmund-Leer in der Mühlenstraße 93 in Leer los (bis 3. Juni). Initiatorin der Aktion ist die Künstlerin Gina Sossna-Wunder. Sie

Licht- und Schattenseiten

Emden. Die Liste seiner Werke ist beeindruckend und sehr lang. Gerhard Henschel (Jahrgang 1962) ist ein Autor, der eine Meinung hat und diese auch vertritt. So schildert ihn jedenfalls Klaus Frerichs vom Vorstand der Gesellschaft der Freunde der Johannes a Lasco Bibliothek den Schriftsteller und Übersetzer, der am 12. Mai um 19 Uhr in der

An Abwechslung mangelt es nicht!

Groothusen. Die Wenthin-Orgel in Groothusen ist nicht nur die „Weiße Königin“ unter den Instrumenten der Krummhörn, sondern sie ist zugleich das Instrument, das immer gute Laune hat und macht. Egal, was auf ihr gespielt wird – die Zuhörer sind verzaubert von ihrem fröhlichen Klang, der Tiefe ihrer Ausdrucksmöglichkeiten, der Fülle ihrer Präsenz. Und wenn ein

Keine Chance für ein „Noch einmal, bitte!“

Westerhusen. Das dritte Konzert des Krummhörner Orgelfrühlings brachte nochmals neue Aspekte in das Klangerleben. Zur Orgel traten nämlich perkussive Elemente hinzu: Schlagwerk, Kastagnetten, Klangschale. Es ergaben sich dabei bemerkenswerte Effekte – etwa wenn die angeschlagene Schale einen extrem langen Nachhall erzeugte, der der Orgelmusik einen meditativen orientalischen Anstrich gab, oder die rhythmisch eindrücklichen Kastagnetten einen

Mitglieder bestätigen Vorstand im Amt

Emden. Der Vorstand des Freundes- und Förderkreises des Ostfriesischen Landesmuseums e.V. ist auf der jüngsten Mitgliederversammlung komplett im Amt bestätigt worden. Vorsitzender bleibt demnach Dr. Gerold Eilers, Stellvertreter sind Hero-Georg Boomgaarden und Jens Jann, Schatzmeister Heino Ammersken, Schriftführer: Anke Bleeker-Beißer und Annerose Raveling. Diese ist seit der Gründung des Vereins vor 35 Jahren dabei. Drei

Klimaschutz: Kirchenbauten bleiben Herausforderung

Emden. Die Gesamtsynode der Evangelisch-reformierten Kirche beschäftigt sich auf ihrem Frühjahrstreffen mit dem Schwerpunktthema „Klima-Gerechtigkeit“. Dazu haben sich 50 der insgesamt 61 Gesamtsynodalen in der Johannes a Lasco Bibliothek zusammengefunden. Die Diskussionen dauern noch bis zum Freitag (6. Mai). Die Kirchenleitung (Moderamen) hat bereits ein Papier vorgelegt, das sich mit Fragen der Mobilität und der

LAK arbeitet wieder an Theaterprojekt

Greetsiel. Die Ländliche Akademie Krummhörn-Hinte e.V. (LAK) arbeitet wieder an einem Theaterstück. Das teilt Geschäftsführerin Christine Schmidt mit. Dieses Mal handelt es sich um eine „philosophische Theater-Talkrunde in einem Konzert der Worte“, die den Titel „… der Chor & das Göttliche“ trägt und von Schmidt entwickelt wurde. „Göttlich“ könne bedeuten „von einem Gott kommend“ oder

Emder Schauspielpreis für Meret Becker

Emden. Die Schauspielerin Meret Becker wird beim 32. Internationalen Filmfest Emden-Norderney (8. bis 15. Juni) mit dem Emder Schauspielpreis 2022 ausgezeichnet. Das teilte die Pressestelle des Filmfestes gestern (5. Mai) mit. Der Preis für herausragende schauspielerische Leistungen werde der „ebenso renommierten wie populären“ Schauspielerin am 12. Juni bei der feierlichen Preisverleihung in der Emder Johannes

Das nennt man dann wohl „Charakter“

Rysum. Léon Berben ist ein feinfühliger und verständnisvoller Musiker und Mensch. In dem verwirrenden Geflecht musikalischer Werke, das förmlich ineinander zu verlaufen schien, tönte plötzlich seine Stimme von der Orgelempore. „Falls Sie nicht mehr wissen, wo im Programm wir gerade sind, ……“ Schamhaftes Gelächter aus dem Publikum, denn der rücksichtsvolle Niederländer mit Wohnsitz in Köln

Landesmuseum zeigt Ausstellung zu „Melanie Schulte“

Emden. Das Ostfriesische Landesmuseum plant eine Ausstellung zum Emder Stückgutfrachter „Melanie Schulte“, der im Dezember 1952 aus bis heute nicht geklärten Gründen im Nordatlantik unterging. Das erklärte die Direktorin des Hauses, Jasmin Alley, am Mittwoch (4. Mai) im Rahmen der Mitgliederversammlung des Freundes- und Förderkreises des Ostfriesischen Landesmuseums e.V. Details gab sie noch nicht preis.

Geschichte eines Leuchters

Greetsiel. Das Steinhaus Greetsiel hat erhält jetzt nach und nach seine vom verstorbenen Vorbesitzer geplante Ausstattung – Möbel des 17. Jahrhunderts, Stühle aus derselben Zeit, ein Tisch aus der Zeit des Dreißigjährigen Krieges. Auch an die Beleuchtung hatte der einstige Besitzer des Gebäudes, der Greetsieler Jan Smidt, gedacht. Als er 2019 starb und das Haus

Herzergreifend schön und freudig

Uttum. Der Auftakt des Krummhörner Orgelfrühlings mit der Capella de la Torre unter Leitung von Katharina Bäuml (Schalmei) in der Uttumer Kirche war nichts weniger als ein Statement: „Musik als Kraftquelle und Brücke zwischen den Zeiten“, oder – kurz gesagt – „In dir ist Freude“. In Zeiten wie diesen ist das ein hilfreicher Aspekt. Und

Emder Gemälde in Luxemburg

Emden. Ein Gemälde mit dem Motiv des Kleinen Kreuzers Emden und dem Titel „SMS Emden“, das der russische Künstler Maxim Kantor im Jahr 2017 der Stadt Emden aus Verbundenheit geschenkt hat, ist derzeit Bestandteil einer Ausstellung im Nationalmuseum für Geschichte und Kunst in Luxemburg. Das teilte die Kunsthalle Emden mit. Die Schau wurde kurzfristig in

Neue Ideen und Pläne für „Amrumbank“

Emden. „Na endlich“, seufzt Margret Dreyer, als das Museum auf dem Feuerschiff „Amrumbank / Deutsche Bucht“ am 1. Mai wieder offiziell eröffnet wurde. Die Ehrenamtliche, die seit 2007 den Ausstellungsbereich betreut, ist erleichtert, dass es nun weitergeht. „Ich habe mich richtig auf heute gefreut!“ Gemeinsam mit ihren Kolleginnen Karoline Lüppen und Christel Altmann kann sie

Ostfrieslandweite Kampagne für Kinder und Jugendliche

Emden. „Tied för di“ ist eine Kampagne, zu der in ganz Ostfriesland die Landräte der Kreise Aurich, Leer, Wittmund, der Oberbürgermeister der Stadt Emden sowie der Präsident der Ostfriesischen Landschaft und der Vorstandsvorsitzende der Ostfriesischen Landschaftlichen Brandkasse aufrufen. Das Prinzip: Ehrenamtliche investieren etwas Zeit für Kinder und Jugendliche und gestalten mit ihnen aktive Freizeit. „Wir

„Kolossale Erfolgsgeschichte“ feiert 10. Geburtstag

Aurich. Die Gezeiten-Konzerte feiern Geburtstag – und das mit Karacho. „Wir haben zum Zehnjährigen alle Register gezogen“, sagte der künstlerische Leiter des Festivals, Professor Matthias Kirschnereit, der das diesjährige Motto „Horizonte“ kreativ mit Leben gefüllt hat, im Rahmen einer Pressekonferenz im Prunkzimmer der Ostfriesischen Landschaft. 40 Konzerte sind in diesem Jahr zusammengekommen – einige von