Kategorie: Berichte

Petkum bekommt seine Grotian-Orgel zurück

Nach eineinhalbjähriger Restaurierung wird das Instrument derzeit wieder aufgebaut Petkum. Wenn Kristian Wegscheider loslegt, kommt man als Zuhörer aus dem Staunen nicht heraus. Der gebürtige Norddeutsche, der seit 45 Jahren in Dresden lebt und arbeitet, ist nun einmal Orgelbauer mit Leib und Seele – entsprechend viel weiß er zu berichten. Und das Instrument, das er

Kirchen sollen im Winter kalt bleiben

Leer. Die Evangelisch-reformierte Kirche empfiehlt ihren Gemeinden, im Winter auf das Heizen von Kirchen zu verzichten. Das teilt die Pressestelle der Kirche mit. In einem vor kurzem gefassten Beschluss des kirchenleitenden Moderamens heißt es, dass die aktuelle Klima- und Energiekrise diese Einschränkung erfordere. Reformierten Gemeinden sollten „aus Verantwortung und Solidarität freiwillig so viel Energie einsparen

Clementiner-Schlüssel ist jetzt im Museum

Emden. Der Freundes- und Förderkreis des Ostfriesischen Landesmuseums hat am Montag, 5. September, 1820dieKUNST offiziell einen silbernen Schlüssel der Clementiner-Bruderschaft von 1837 übergeben. Vorsitzender Dr. Gerold Eilers hatte den Schlüssel – 12,5 Zentimeter lang, 103 Gramm schwer, aus 13-lötigem Silber gefertigt – beim Kunsthandel Helga Matzke in Grünwald bei München für 4700 Euro erworben (KiE

Ostfriesland-Biennale – Das Format funktioniert

Große Podiumsdiskussion im Forum der Ostfriesischen Landschaft Aurich. Eigentlich waren sich alle Teilnehmer des Podiums einig: Das Konzept der diesjährigen ersten Ostfriesland-Biennale war überzeugend, hat Potential und damit auch Zukunft. Dies vor allem auch, weil „der Boden dafür seit 30 Jahren vorbereitet“ wurde, wie Landschaftspräsident Rico Mecklenburg sagte: Künstler, die hier ansässig werden und ihre

Ironie und Zynismus gegen den Wahnwitz der Zeit

Jahresausstellung des BBK 2022 erstmals in der Kunstgalerie Ulbargen Ulbargen. „In der Kunst gibt es nichts Neues“, sagt Hartmut Bleß, Vorsitzender des Bundes bildender Künstler (BBK) in Ostfriesland, nüchtern und lächelt vor sich hin, indem rund um ihn die Bilder der diesjährigen Jahresausstellung des Berufsverbandes hängen. Es sind 30 Arbeiten von 17 Künstlern, die unter

Mehr als ein flüchtiger Eindruck

Kunstkalender 2023 ist den Ostfriesland-Fotografien von Künstler Ulrich Schnelle aus Boen im Rheiderland gewidmet Aurich. Nein, nein. Ulrich Schnelle sieht sich nicht als Fotograf. Er versteht sich als Maler – ausschließlich. Dennoch stimmte der Künstler, der sein Atelier und eine Galerie in einem Resthof im Rheiderland betreibt, zu, als Dr. Annette Kanzenbach, hauptberuflich wissenschaftliche Kuratorin

Land vergibt Studienstipendien

Hannover. Das Land stärkt die Bildungschancen besonders begabter junger Menschen mit schwierigen Start- und Rahmenbedingungen: Für die Förderung von Studierenden über das „Landesstipendium Niedersachsen“ im Wintersemester 2022/23 stellt das Niedersächsische Ministerium für Wissenschaft und Kultur den niedersächsischen Hochschulen eine Million Euro zur Verfügung. „Das Landesstipendium ist ein Beitrag zu mehr Chancengleichheit im Bildungssystem“, sagt Niedersachsens

Plattdüütskmaant will Mut machen

Aurich. „Septembermaant is Plattdüütskmaant“ lautet die Devise seit 2006 in jedem September. Den ganzen Monat über drehen sich auch in diesem Jahr zahlreiche Aktionen rund um das Plattdeutsche. „Den Ostfriesen soll Mut gemacht werden, Plattdeutsch im Alltag zu sprechen“, erklärte Rico Mecklenburg, Präsident der Ostfriesischen Landschaft, in einer Pressemitteilung. „Unter dem diesjährigen Motto ‚Mien Platt.

Neue Förderung für kleine Einrichtungen

Hannover. Niedersachsen unterstützt kleine kulturgutbewahrende Einrichtungen mit einem neuen Förderangebot: „Pro*Niedersachsen – Kulturelles Erbe – Forschung und Vermittlung in ganz Niedersachsen“ fördert nichtstaatliche Organisationen in kommunaler, gemeinnütziger oder privater Trägerschaft, die ihre Sammlungen der Öffentlichkeit zugänglich machen möchten. Das teilt die Pressestelle des Ministeriums für Wissenschaft und Kunst in Hannover mit. Ziel der Maßnahme sei

Als der Emder Wall geopfert werden sollte

Ein Beitrag aus der Geschichte der Seehafenstadt Emden. Ende der 60er / Anfang der 70er Jahre ging man davon aus, dass Emden einem radikalen Wachstum unterliegen würde. Auf ein Anwachsen der Bevölkerungszahlen bis zu 100 000 lauteten die Schätzungen. Zudem nahm der Autoverkehr rasant zu. Die Stadt würde diesem doppelten Wachstum nicht gewachsen sein, so

Literaturpreis geht an zwei Frauen

Dorothee Elmiger und Yade Yasemin Önder werden ausgezeichnet Hannover. Mit dem Niedersächsischen Literaturpreis werden in diesem Jahr zwei Schriftstellerinnen geehrt: Dorothee Elmiger erhält den Nicolas-Born-Preis; Yade Yasemin Önder wird mit dem Nicolas-Born-Debütpreis ausgezeichnet. Das teilt die Pressestelle ds niedersächsischen Ministeriums für Wissenschaft und Kunst (MWK) mit. Die Preise werden auf Empfehlung der in diesem Jahr

Neues Fortbildungsprogramm im RPZ

Über 50 Veranstaltungen im zweiten Halbjahr für Lehrkräfte und schulisches Fachpersonal Aurich. Zum neuen Schuljahr bietet das Kompetenzzentrum für Lehrkräftefortbildung, das im Regionalen Pädagogischen Zentrum (RPZ) der Ostfriesischen Landschaft angesiedelt ist, über 50 Fortbildungen für Lehrkräfte, Pädagogische Fachkräfte und Schulsozialarbeiter an. „Das ist aber nur eine Momentaufnahme. Im Laufe des Schuljahres kommen immer wieder zusätzliche

Zum 12. Mal: plattdeutscher Bandcontest

Nachwuchs-Bands können sich bis zum 30. September bewerben Aurich. Am 19. November findet unter dem Titel „Plattsounds“ das Finale des „Platt-Grandprix“ in Braunschweig statt. Dabei treten zehn Nachwuchs-Bands und Solo-Künstler mit jeweils einem Song aus Genres wie Rock, Pop, Hip Hop, Punk, Reggae, Metal oder Singer/Songwriter in der Sprache Niederdeutsch auf. Aus Ostfriesland nimmt Talea

Emotionale Zustandsbeschreibungen

Emden. Zu einem Sommerkonzert hatte Matthias Skorning (Lüneburg) in die Schweizer Kirche eingeladen. Zu hören gab es Eigenkompositionen, die der Autodidakt in den letzten Jahren erarbeitet hat. Das Programm, in dem die einzelnen Stücke höchst fantasievolle Namen haben, kombinierte Skorning, der der Sohn des ehemaligen reformierten Pastoren Dieter Krage ist, mit allerhand biographischen Notizen aus

Die Amtskette im Museum

Emden. Das Ostfriesische Landesmuseum stellt derzeit die Amtskette des Emder Oberbürgermeisters in einer Kabinett-Präsentation aus, die sich – allerdings nicht nur – an Kinder ab zehn Jahren richtet. In der Ausstellung wird als eine Art Comic-Strip die Geschichte des Hoheitszeichens erzählt, und es wird in fünf Schritten über zwei Comic-Gestalten mitgeteilt, warum die Amtskette sich

In stillem Gedenken an …

Dr. Johann-Tönjes Cassens, geboren in Aurich-Oldendorf, Jurist und Politiker (CDU), studierte Rechts- und Staatswissenschaften an den Universitäten in Freiburg und Kiel. Von 1962 bis 1981war er als selbständiger Rechtsanwalt und Notar in Bremen und Celle tätig. Cassens wurde 1981 als Minister für Wissenschaft und Kunst in die vom damaligen Niedersächsischen Ministerpräsidenten Ernst Albrecht geführte Regierung

Förderverein kauft Schlüssel der „Clementiner“

Emden. Der Förderverein des Ostfriesischen Landesmuseums hat einen silbernen Schlüssel der Clementiner-Bruderschaft zu Emden aus dem Jahr 1837 gekauft. Das 12,5 Zentimeter lange und 103 Gramm schwere Stück aus 13-lötigem Silber wurde von dem Kunsthandel Helga Matzke in Grünwald bei München angeboten. Gerold Eilers, Vorsitzender des Freundeskreises ließ sich diese Offerte nicht entgehen. Er informierte

Geld für öffentliche Bibliotheken

Hannover. Das Land Niedersachsen stärkt öffentliche Bibliotheken auf dem Weg der Digitalisierung. Das teilt die Pressestelle des Ministeriums für Wissenschaft und Kultur (MWK) in Hannover mit. Mit insgesamt 400 000 Euro werden hauptamtlich, nebenamtlich und ehrenamtlich geführte Bibliotheken in Gemeinden mit bis zu 20 000 Einwohnern beim Ausbau ihrer digitalen Infrastruktur unterstützt. Die Mittel stammen

120 000 Euro für kleine Kultureinrichtungen

Anträge können bis 15. Oktober bei Ostfriesischer Landschaft gestellt werden Aurich. Ab sofort können kleine Kultureinrichtungen und Kulturvereine bei der Ostfriesischen Landschaft einen Zuschuss für Investitionen beantragen. Das teilt die Pressestelle der Ostfriesischen Landschaft mit. Dabei kann die Förderung bis zu 75 Prozent der entstehenden Kosten umfassen. Einrichtungen können Förderungen von 1000 bis zu 25

Städtische Kultur 2022/23 in der Übersicht

2022September21.09. Mi. 19.30 Uhr Göttinger Sinfonieorchester, Johannes a Lasco Bibliothek (JaLB), Programm: Elgar, Beethoven, Mozart27.09. Di. 19.30 Uhr Der Untertan, Nordseehalle (NSH), Landesbühne Niedersachsen Nord30.09. Fr. 19.30 Uhr In 80 Tagen um die Welt, Nordseehalle, Ensemble Persona Oktober01.10. Sa. 16 Uhr Conni – das Zirkus-Musical, NSH, Cocomico Theater, ab drei Jahren06.10. Do. 19.30 Uhr Himmlische

„Glitzer-Elfen“ genossen Tee im Steinhaus

Greetsiel. Die „Glitzer-Elfen“ – das sind jene Damen, die sich sich immer wieder treffen, um den mächtigen Leuchterkronen der Johannes a Lasco Bibliothek (JaLB) zu strahlendem Tiefenglanz zu verhelfen, haben sich auf Einladung von „Ober-Elfe“ Elske Visser im Steinhaus von Greetsiel zu einem Teenachmittag getroffen. Der Vorsitzende der Ländlichen Akademie Krummhörn-Hinte (LAK), Hero-Georg Boomgaarden, und

Mehr auf dem Bau als Zuhause gewesen

Am Dienstag war Richtfest für das neue Festspielhaus am Wall Emden. Würde man heute, ein gutes Jahr nach Beginn der Arbeiten so ein Projekt wie den Umbau des einstigen Neuen Theaters zum Festspielhauses am Wall noch anfassen? Oberbürgermeister Tim Kruithoff nickt. „Eindeutig Ja. Wir hatten keine andere Wahl, schon allein weil die aktuellen Brandschutzbestimmungen im

Weitere Entwicklungsmöglichkeiten für Gezeiten

Aurich. Der künstlerische Leiter der Gezeitenkonzerte der Ostfriesischen Landschaft, Matthias Kirschnereit, sieht für die nächsten Jahre weitere Entwicklungsmöglichkeiten für das Festival. Im Rahmen der gestrigen Abschluss-Pressekonferenz in der Ostfriesischen Landschaft bezog sich Kirschnereit auf die große Resonanz, die die „Gezeiten“ von allen Seiten zu spüren bekomme. „Ich habe das Gefühl, alle wollen dabei sein!“ Damit

Die klare Luft des dichterischen Atmens

Serie über die Schätze aus der Johannes a Lasco Bibliothek, Teil 9 Von Dr. Michael Weichenhan „Will in Bädern und in SchenkenHeil’ger Hafis, dein gedenken,Wenn den Schleyer Liebchen lüftet,Schüttelnd Ambralocken düftet. Ja, des Dichters LiebeflüsternMache selbst die Huris lüstern.Wolltet ihr ihm dies beneidenOder etwa gar verleiden, Wisset nur, daß DichterworteUm des Paradieses PforteImmer leise klopfend

Neue Förderung für kleine Kulturhäuser

Bis 15. Oktober können bei der Ostfriesischen Landschaft Zuschüsse für Digitalisierung und IT-Sicherheit beantragt werden Aurich. Ab sofort können kleine Kultureinrichtungen und Kulturvereine aus Ostfriesland über die Ostfriesische Landschaft eine bis zu 90-prozentige Förderung für Anschaffungen im Bereich Digitalisierung und IT-Sicherheit beantragen. Das geht aus einer Mitteilung der Ostfriesischen Landschaft hervor. Förderwürdig sind Investitionen in

„Inseln in der Weltverdrieslichkeit“

Musikalischer Sommer in Ostfriesland ging zu Ende. Veranstalter sind zufrieden Aurich / Emden. Am Sonntagabend ist mit dem Abschlusskonzert in der Johannes a Lasco Bibliothek in Emden der 38. Musikalische Sommer in Ostfriesland zu Ende gegangen. Die Veranstalter zeigten sich im Rahmen eines Pressegesprächs hoch zufrieden mit dem Festival-Verlauf. Tolle Konzerte, wunderbare Künstler, positive Atmosphäre,

Gezeitensplitter

● Neue Höchststände! Das Interesse an der Unterstützung der Gezeitenkonzerte ist nach wie vor hoch. So konnte der Freundeskreis der Gezeiten die Zahl seiner Mitglieder auf 826 erhöhen. Die Zahl der Unterstützer aus der Wirtschaft konnte auf 105 Unternehmen vergrößert werden. Ein Ende des Zuspruchs ist nach Angabe der Verantwortlichen nicht in Sicht. ● Es

Bürger ergreifen im Denkmalschutz die Initiative

Große Tagung bei der Ostfriesischen Landschaft zur Gründung einer AG Baukultur Aurich. Es war der ehemalige Landesdenkmalpfleger Diplom-Ingenieur Hermann Schiefer, der am eindringlichsten appellierte, dass Ostfriesland mehr für seine Denkmäler tun müsse. Die Liste an „Sünden“, die in seinem Vortrag aufgeführt wurden, war beeindruckend. Es gibt deutschlandweit, so legte Schiefer dar, in Ostfriesland die meisten

„Verklärte Nacht“ mit Aeonas Trio

Drei Musiker der „Generation Z“ waren zu Gast beim Musikalischen Sommer in Ostfriesland Victorbur. Der Musikalische Sommer in Ostfriesland war am Sonntagabend zu Gast in Victorbur. „Verklärte Nacht“ lautete der Konzerttitel des Aeonas Trios. Dieses besteht aus drei Musikern der sogenannten „Generation Z“, die alle im Jahr 2000 geboren wurden und derzeit an der Hochschule

Verdienstorden für Stifter-Ehepaar

Hannover. Niedersachsens Minister für Wissenschaft und Kultur (MWK), Björn Thümler, hat am Montag, 20. Juli, im Namen des Bundespräsidenten das Verdienstkreuz am Bande des Verdienstordens der Bundesrepublik Deutschland an Anna und Heinz von Döllen überreicht. Damit wird das besondere Engagement des Unternehmerehepaars aus Diepholz für die Kultur- und Denkmalpflege ausgezeichnet, heißt es in einer Pressemitteilung