Schlagwort: JaLB

Die „Glitzer-Elfen“ von Emden

Emden. Seit 26 Jahren kümmert sich das „Expertenteam für ostfriesisch-historische Kirchenmessingleuchter“ um die drei Messingkronleuchter aus dem Ende des 18. Jahrhunderts in der Johannes a Lasco Bibliothek. Das Personal der Gruppe hat in der Zeit seit 1995 immer wieder einmal gewechselt, doch die Arbeit an den großen Leuchtern der Bibliothek wird konsequent weitergeführt. Immer wenn

Ein 1:1-Erlebnis

Emden. Judith Hermann ist eine bekannte Autorin, und Emden hatte den Vorzug, sie zu einer Lesung aus ihrem jüngsten Buch „Daheim“ in der Johannes a Lasco Bibliothek empfangen zu können, wo sie – gemessen an der aktuellen Situation – ein gut gefüllter Besucherraum erwartete. Die Veranstaltung war unter dem Motto „Der Norden liest“ von NDR

Anleitungen, sich seines Verstandes zu bedienen

Eine kritische Würdigung des Buches von Jürgen Habermas: „Auch eine Geschichte der Philosophie“ in fünf Schritten Von Dr. Michael Weichenhan Emden. Wenn man ein philosophisches Buch empfiehlt, noch dazu eine Art Philosophiegeschichte, muss man dafür gute Gründe haben, ganz besonders dann, wenn dieses Buch von Jürgen Habermas „Auch eine Geschichte der Philosophie“ auch noch einen

Musik als das Band des Universums

Serie: Verborgene Schätze der Johannes a Lasco Bibliothek, Teil 1 Von Dr. Michael Weichenhan Emden. „Eru war da, der Eine […], und zuerst erschuf er die Ainur, die Heiligen, die Sprösslinge seiner Gedanken: und sie waren bei ihm, bevor irgendetwas geschaffen war. Und er sprach zu ihnen, indem er sie Melodien lehrte, und sie sangen

Schwieriges Thema lebhaft diskutiert

Gibt es in der frühen Neuzeit einen Einfluss von Recht und Politik auf die christliche Religion in ihren konfessionsspezifischen Ausprägungen katholisch, lutherisch oder reformiert? Das war die Ausgangsfrage einer Tagung in der Johannes a Lasco Bibliothek, die eingebettet ist in ein mehrjähriges Kooperationsprojekt mit dem Titel „Konfessionskultur des Reformiertentums im Nord- und Ostseeraum“. Dieses von

Natur, Herz und Leidenschaft

Emden. Es passte zusammen – draußen strömte der Regen, drinnen gab es instrumental gespielte und gesungene Naturbilder – grüne Auen, flammende Rosen, glänzender Gärten bezaubernde Pracht. Da wurde bei der Sonntagsmatinée in der Johannes a Lasco Bibliothek schon mächtig geschwelgt – im barocken Konzert mit Kompositionen von Georg Philipp Telemann und Georg Friedrich Händel. Und

Bescheidene Beständigkeit

Der Leiter der Johannes a Lasco Bibliothek wurde mit einer außerplanmäßigen Professur gewürdigt. Was bedeutet das und welche Folgen hat es für die Bibliothek? Von Ina Wagner Emden. Der wissenschaftliche Leiter der Johannes a Lasco Bibliothek, Privatdozent Dr. Kęstutis Daugirdas, ist von der Eberhard Karls-Universität Tübingen mit dem Titel eines außerplanmäßigen Professors gewürdigt worden. Diese

Vorstand der Bibliothek im Amt bestätigt

Emden. Die Stiftung Johannes a Lasco Bibliothek hat Professor Dr. Kęstutis Daugirdas für eine zweite Amtszeit in den Jahren 2022 bis 2027 zum Wissenschaftlichen Vorstand berufen. Wie der Vorsitzende des Kuratoriums, Kirchenpräsident Dr. Martin Heimbucher bekanntgab, hat die Stiftung darüber hinaus zum Ausdruck gebracht, dass sie sich auch danach eine Zusammenarbeit mit Daugirdas wünscht. Er